Themen: David, teilweise, looking, Coolness, Hasselhoff, EMAs, Verzweifelt

David Hasselhoff: Peinlich geht immer.

Verzweifelt "Looking for Coolness"?

Auch er war wieder bei den diesjährigen EMAs vertreten, Baywatch-Ikone David Hasselhoff. Doch die goldenen Zeiten sind längst vorbei. Nach etlichen Alkohol-Eskapaden scheint David Hasselhoff noch immer nicht wieder zu sich gefunden zu haben.

Erst bei den EMAs in 2009 sorgte David Hasselhoff für einen Skandal, in dem er sturzbetrunken eine Rede hielt. Die ganze Welt schaute teilweise mitleidig, teilweise schockiert zu. Und auch in diesem Jahr hat man irgendwie nur ein müdes, mitleidiges Lächeln für den einstigen "Looking for Freedom"-Star übrig. Der mittlerweile 60-Jährige überreichte Psy den Award in der Kategorie "Best Video", kam in einem Astronauten-Kostüm auf die Bühne und versucht auf Biegen und Brechen auf der Welle der Jugendkultur mitzuschwimmen. Via Twitter mischt Hasselhoff regelmäßig im Web 2.0-Zirkus mit. Die Reihe an Twitpics durchzuschauen ist schon amüsant.


Und irgendwie doch schade, dass das Älterwerden ihm noch heute nicht leicht zu fallen scheint. 
Foto: Copyright by image.net

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren