Themen: Fun, Lifestyle, Trend, Bikini

Der geschmackloseste Bademoden-Trend des Sommers 2014

Viel schlimmer kann es nicht mehr werden!

Ihr dachtet, ihr habt am Strand schon alle Bademoden-Trends gesehen? Vielleicht nicht ganz! Nach dem Bade-Tanga für Männer und dem Freethenipple-Bikini erklären wir diesen Trend zum schlimmsten Bademoden-Trend des Sommers 2014. Denn hier kommt der Chesthair-Bikini.

Ein neuer Trend auf Twitter und Instagram breitet sich aus. Nachdem im letzten Jahr die Hot-Dog-Legs um die Welt gingen, sorgt ein neuer Bademoden-Trend des Sommers 2014 für Staunen oder Würgen. Wer hätte gedacht, dass wir uns ein Jahr später die Würstchen-Bilder vom Strand zurück wünschen? Apropos Würstchen-Bilder: Der unglaublichsten Badehose der Welt wurde hiermit offiziell der Rang als schlimmster Bademoden-Trend des Sommers 2014 abgelaufen! Und zwar vom Chesthair-Bikini.

Denn mit dem Chesthair-Bikini können in diesem Jahr auch die Mädels mit ihrem Freethenipple-Bikinis nicht mithalten. Obwohl das Konzept des Chesthair-Bikinis nicht so weit davon entfernt ist. Neu ist allerdings, dass dieses Mal ausgerechnet die Männer einen Bikini-Trend setzen. Frei nach dem Motto „Natur pur“ rasieren sich die Herren der Schöpfung ihr Brusthaar in Bikiniform. Und damit die ganze Welt staunen oder eben würgen kann, werden die haarigen Bikinis gleich auf Twitter oder Instagram hochgeladen:





Viele Herren scheinen ganz begeistert vom neuen Bademoden-Trend des Sommers 2014 zu sein. Sollte bei dem ein oder anderen das Brusthaar aber nicht so in Hülle und Fülle sprießen, dass es für einen Chesthair-Bikini reicht, braucht niemand traurig zu sein. Dann lasst es einfach im Gesicht wachsen oder greift zu dieser MethodeIn diesem Sinne: Viel Spaß am Strand!

Foto: Maldives Beach & Young Male Model with funny hair via Shutterstock

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren