Themen: Düsseldorf, INFO, finden, Design

Design Börse Düsseldorf

Sonntag, 21. Oktober 2007, 11 bis 18 Uhr
Grossmarkthallen Düsseldorf
Ulmenstr. 275
40468 Düsseldorf

info@designboerse.info
Info-Fon: +49- (0) 173-71 48 555
www.designboerse.info

Designliebhaber sind besondere Menschen: immer auf der Suche, kennerhaft und kontaktfreudig! In diesem Jahr versammeln sich rund 120 Anbieter. Bei den Galeristen für Vintage Furniture und Designklassikern aus zweiter Hand findet der Besucher bekannt hohe Qualität und eine Auswahl, die in Deutschland kein zweites Mal zu finden ist. Vom Stuhlentwurf des Dänen Arne Jacobsen über Sitzgruppen von Panton, Wegner oder Mies van der Rohe bis hin zum italienischen Plastik-Sitzobjekt der 60iger Jahre im Originalzustand wird geboten, was des Kunstliebhabers Herzen höher schlagen lässt! Hochwertige Einzelobjekte, ausgefallene Sammlerstücke sowie Einrichtungsergänzungen – auch Profis, Museums-Ankäufer und Galeristen finden spannende Angebote zur Vervollständigung ihres Programms. Der Clou der Veranstaltung und einer der Gründe für die wachsende Beliebtheit: Auch private Sammler bieten ihre doppelten Sammelobjekte an! Es ist für jeden Geldbeutel das Passende zu finden! Die Auswahl ist enorm vielfältig und das Angebot eine Augenweide!

Strenge Auswahlkriterien gelten für das Angebot der Design Börse Düsseldorf, die am Sonntag, dem 21. Oktober 2007 bereits zum neunten Mal ihre Pforten für das Publikum öffnen wird. Die lichte Halle des Blumengroßmarkts bietet reichlich Platz um auf 4.000 qm ganze Wohnensembles entstehen zu lassen, die mit eindrucksvollen zeitgenössischen Details versehen sind. Man beachte: Es sind nur Originale des 20. Jahrhunderts zu erwerben! Ausgefallene Einzelstücke sowie Industriedesign aus den Bereichen Möbel, Inneneinrichtung, Accessoires und Schmuck finden ihren Weg nach Düsseldorf – und im Laufe eines lebendigen Design Börsen-Tages auch oft den Weg in ein neues Zuhause!

Düsseldorf und Antik? Nein? Und ob! Design, angewandte Kunst, modern design – die Bezeichnungen sind vielfältig. Klar definiert ist, dass so einige bekannte Namen hinter diesen Entwürfen stecken! Oder wusstet ihr, dass hinter dem klassischen Rosenthal-Service Variation der finnische Designer Tapio Wirkkala steckt? Dieser entwarf übrigens schon in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts für finnische Firmen und auch für venini traumhafte Glasvasen.

Teile diesen Beitrag:
Das könnte dich auch interessieren