Themen: Sex, Porno, Krass

Deutscher Pornostar packt aus

So schlimm geht es hinter der Kamera zu.

Die Pornobranche ist ein heißes Eisen und das nicht nur im übertragenen Sinne. Obwohl die Produktionen mit der Lust auf Sex ihr Geld verdienen, ist es für viele Darsteller ein Alltagsjob wie jeder andere. Von Leidenschaft und Spaß an der Arbeit ist hinter den Kulissen meist nichts zu spüren. Wie es in der Pornoindustrie hinter der Kamera zugeht, wissen nur wenige. Das deutsche Pornosterchen Bella Blond sprach in einem Interview mit Bild.de über schockierende Zustände am Set und ihre Erfahrungen in der Erotikbranche. 

Es wird auf Menschlichkeit gesch..., es zählt nur noch das billige Produkt“, erzählt Bella Blond in einem Interview mit Bild.de. Die Blondine erlebte es schmerzhaft am eigenen Leib. Bei einem Dreh soll sich die 24-Jährige aus Dingolfingen im Intimbereich verletzt haben. Unterbrochen wurde die Produktion nicht. Trotz Schmerzen musste sie weiterarbeiten. Doch es geht noch weiter. Bei einem anderen Film warteten die Darsteller in den Pausen mitten im Winter mehrere Stunden im Freien, damit sie den Ton beim Dreh im Haus nicht störten. 

Aber nicht nur die Arbeitsbedienungen sondern auch die männlichen Kollegen machten Bella Blond in ihrer vierjährigen Karriere zu schaffen. Viele von ihnen sollen von Hygiene nicht viel halten und sich nicht um ihr Äußeres kümmern. Einige kämen sogar direkt von einem Gruppensex-Dreh, wo sie ungeschützen Sex mit mehreren Partnern hatten. Aus diesen Gründen lehnte die Darstellerin mit rund der Hälfte ihrer Kollegen die Zusammenarbeit ab.

Laut Bella Blond schrecke dies andere Darstellerinnen aber nicht ab, mit mehreren Männern ungeschützen Sex zu haben. Das gesundheitliche Risiko gehen viele Frauen trotz einer niedrigen Gage ein. 250 Euro pro Drehtag seien für Frauen normal in der Branche, verriet Bella Blond gegenüber der Bild. Ziemlich wenig dafür, dass sie mit fremden Männer vor laufender Kamera schlafen.

Bella Blond hat es deshalb ins Ausland gezogen. Pro Drehtag erhälte die ehemalige Kosmetikerin dort 600 bis 700 Euro - mehr als das doppelte Gehalt, das in Deutschland üblich sein soll. Bei diesen erschreckenden Fakten sieht man den nächsten Porno doch mit ganz anderen Augen. 

Foto: Screenshot via YouTube/Bella Blond

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren