Discoanschlag!

Discoanschlag!:
Wie die Polizei mittlerweile feststellen konnte, handelte es sich überwiegend um Männer libanesischer Herkunft. Nach gründlichen polizeilichen Untersuchungen konnte herausgefunden werden, dass den Betroffenen in der Vergangenheit mehrmals der Zutritt zur Diskothek verweigert wurde. Die Polizei geht daher von einem Racheakt aus.
Bei ihrer Flucht vor der Polizeiversuchten sich die mutmaßlichen Verdächtigen von ihren Waffen zu trennen. Dennoch konnte die Polizei kurze Zeit nach der Tat 6 Personen im nahen Umkreis des Tatortes festnehmen. Vier weitere Personen konnten im weiteren Verlauf der Ermittlungen festgenommen werden.Bewaffnet mit Eisenstangen, Baseballschlägern und Messern stürmten die Männer, im Alter zwischen 20- und 26 Jahren, auf das Servicepersonal der Diskothek ein. Bei ihrem Angriff hielt sich der Sachschaden in Grenzen. Allerdings wurde einem Mitarbeiter des Securitypersonals ein Messer in die Schulter gerammt. Der Mann erlitt eine tiefe Stichverletzung. Lebensgefahr besteht jedoch nicht.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?