Do it yourself: So holst du dir das echte Clubfeeling nach Hause

Mach deine Wohnung im Handumdrehen partytauglich.

Do it yourself: So holst du dir das echte Clubfeeling nach Hause: Mach deine Wohnung im Handumdrehen partytauglich.
Am Wochenende wird in eine andere Welt abgetaucht. Gefeiert, getrunken, getanzt – einfach an nichts gedacht. Man macht neue Bekanntschaften, trifft alte Freunde wieder und zieht von einem Club in den nächsten. Mit der Zeit lernt man Türsteher und Barkeeper kennen und fühlt sich in seinen Stammclubs fast wohler als zu Hause. Man weiß, welcher DJ welche Musik spielt, an welchen Tagen der Laden mit welchem Publikum gefüllt ist und welche Partys ganz besonders rocken.
Doch leider kommt irgendwann immer der Montag. Es heißt wieder: ab in die Uni, zurück ins Büro oder Platz nehmen auf der Schulbank. Fünf lange Tage sind zu überbrücken, bevor es wieder rundgeht. Doch wie schafft man es, die Woche bestmöglich durchzustehen? Indem man sein Zimmer ganz im Sinne der Wochenenden dekoriert. Eine eigene Diskokugel erzeugt auch zu Hause eine ganz besondere Atmosphäre. Die kleine Bar in der Ecke lädt auch unter der Woche dazu ein, sich im Cocktailmixen zu üben. Ein gewisser Grundstock an Spirituosen: Cachaca, Rum, Gin, Vodka und Martini darf natürlich nicht fehlen. Die einfachste Variante einer Bar zimmert man sich mit gestapelten Getränkekisten, auf denen eine Holzplatte verankert wird. Ein durch die leeren Kästen gezogener Lichtschlauch sorgt zusätzlich für eine gemütliche Stimmung. So kommen Freunde gerne auch mal auf einen After-Work-Drink vorbei.


Foto: Flickr Party Girls PoseDominic Alves CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Die Wände seiner Wohnung kann man mit eigenen Partyfotos verschönern. Leider verschimmeln diese nur viel zu oft auf dem Smartphone. Stattdessen könnte man ihnen aber einen prominenten Platz zugestehen und sich so immer wieder an die geilsten Nächte erinnern. Einfach das Foto bei posterXXL hochladen, als Plakat drucken lassen und ab an die Wand damit! Cool ist es auch, seine Lieblingsclubs nach alten Partyplakaten zu fragen. Stammgäste dürfen sich in der Regel die Werbeposter vergangener Partys mit nach Hause nehmen. Ist man zu spät dran, hilft es, die Augen offen zu halten: Nicht selten finden sich solche Plakate auch in Hochschul-Fluren – hier hat ganz bestimmt niemand etwas dagegen, wenn man sie nach (!) dem Termin abnimmt und mit nach Hause nimmt.


Fotos: Flickr Massive Attack Party - 1Enkhtuvshin CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten 

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?