Döner, Einhorn und Co.: So kannst du dein eigenes Emoji beantragen

Welches Bildchen fehlt dir noch?

Döner, Einhorn und Co.: So kannst du dein eigenes Emoji beantragen: Welches Bildchen fehlt dir noch?
Quelle: PremiumVector/Shutterstock.com

Nachdem wir uns zu den Anfangszeiten der SMS die Smileys noch selber aus Punkten, Bindestrichen und Klammern basteln mussten, gibt es mittlerweile eine Vielzahl von vorgegebenen Emojis für fast jede Lebenslage. Aber wenn man das passende Bildchen doch noch vermisst, kann man auch einfach selber tätig werden.

Ob gebrochenes Herz, böses Teufelchen oder saftiger Pfirsich, für nahezu jede Situation findet man das passende Emoji. Heutzutage sind die kleinen Bildchen enorm wichtig, um die Stimmung der jeweiligen Nachricht zu deuten oder auch ohne viele Worte das richtige zu sagen. Regelmäßig kommen weitere Emojis hinzu, wie vor kurzem beispielsweise das Lama. Aber manchmal suchen wir verweifelt nach dem einen Smiley, den wir dann doch nicht finden. Warum also nicht einfach selber ein Emoji erfinden?

Was viele wahrscheinlich nicht wissen: Jeder kann ein eigenes Emoji beantragen. So wie es auch Puls mit dem Döner gemacht hat. Hierfür muss man sich einfach beim Unicode Konsortium melden, das sich in erster Linie um einheitliche Schriftzeichen, aber auch um die uns bekannten Bildchen kümmert. Wer ein Formular ausfüllt und einen Design-Vorschlag mitschickt, hat so die Möglichkeit, dass das eigene Emoji bald massentauglich wird. Wie es letztendlich aussieht, entscheiden jedoch Unternehmen wie Google, Microsoft, Apple und Facebook.

Foto:  PremiumVector/Shutterstock.com 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?