Dreist: Das passiert, als Typ Polizist ins Gesicht furzt

Er wurde zuvor wegen Drogenkonsums festgenommen.

Dreist: Das passiert, als Typ Polizist ins Gesicht furzt: Er wurde zuvor wegen Drogenkonsums festgenommen.
Quelle: graphbottles/Shutterstock.com & Heiko Barth/Shutterstock.com

Wir alle kennen wahrscheinlich jemanden, dessen gasförmige Körperausscheidungen derart garstig sind, dass derjenige dafür eigentlich verhaftet werden sollte. Doch ein Mann in Schottland verleiht dieser Idee nun mit einer ziemlich miesen Aktion eine völlig neue Dimension.

Der 28-jährige Stuart Cook war in Aberdeen verhaftet worden, nachdem er in einen Verkehrsunfall verwickelt worden war und dabei mit Cannabis erwischt wurde. Schon vorher wurde er wegen Drogenbesitzes schuldig gesprochen und von der Unfallstelle direkt auf die Polizeiwache mitgenommen. Doch als er sich einer Leibesvisitation unterziehen musste, war er damit gar nicht einverstanden.

Seiner Meinung nach war die Reaktion der Beamten total übertrieben und das obwohl er „einen Joint geraucht hatte“, wie seine Verteidigerin vor Gericht angab. Dennoch wurde er immer wütender und machte seinem Ärger schließlich auf sehr heftige Art und Weise Luft. Doch statt einfach auszurasten, furzte er dreimal in die Richtung, in der der Polizist sein Gesicht hatte, während er den halbnackten Stuart absuchte. Doch damit nicht genug, denn er fragte den Gesetzeshüter noch provokant „Na, wie gefällt dir das?“.

Trotz einiger Argumente seiner Anwältin wurde Stuart für beide Taten verurteilt und muss nun laut vt.co insgesamt 75 Sozialstunden ableisten. Und bei der nächsten Verhaftung sollte er seine miesen Stinker besser zurückhalten.


GIF via giphy.com
Foto: graphbottles/Shutterstock.com & Heiko Barth/Shutterstock.com

 

 

 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?