Themen: Internet, Drogen, Ebay, Offline

eBay für Drogen offline

FBI schaltet Silk Road ab.

US-Fahnder konnten einen massiven Schritt entgegen dem Drogenhandel im Internet machen. Der Betreiber der Seite Silk Road, das sogenannte eBay für Drogen, soll am Dienstag in San Francisco festgenommen und seine Seite abgeschaltet worden sein. Über 3,6 Millionen Dollar in Form der digitalen Währung Bitcoin seien dabei sichergestellt worden.

Über 100 Fahnder ermittelten seit November 2011 verdeckt gegen die riesige Schwarzmarktplattform. Sie bestellten massenweise Drogen und ließen sie anschließend im Labor analysieren. Die Rauschmittel stammten hauptsächlich von Händlern aus den USA und Kanada. Europäische Länder wie die Deutschland, Niederlande, Großbritannien, Frankreich und Spanien waren aber auch dabei.

Die Seite konnte sich bislang durch ein Anonymisierungsnetzwerk als sogenannter Hidden Service im Netzwerk schützen. Jeder Kunde musste für jegliche Transaktion eine Provision von acht bis fünfzehn Prozent zahlen. Die Seite machte den Ermittlern zufolge insgesamt mehr als 1,2 Milliarden Dollar Umsatz.

In der Klageschrift des Bundesgerichts in New York wird Silk Road als ein Schwarzmarkt für Drogen, illegale Dienstleistungen und Produkte beschrieben. Der 29-jährige Gründer der Plattform wird neben Geldwäsche auch wegen Mordes an einem Nutzer angeklagt, der damit drohte einige Nutzer der Plattformen aufzudecken.
Staatsanwalt Preet Bharar betonte, die Seite habe sich zu einem "der ausgereiftesten und größten kriminellen Marktplätze im Internet" entwickelt. 



Bildquelle/Flickr. ChrisGoldNY

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren