Ecstasy-Absturz: Massen-Überdosis auf Elektro-Festival

Für über 20 Raver endete die Nacht im Krankenhaus.

Ecstasy-Absturz: Massen-Überdosis auf Elektro-Festival: Für über 20 Raver endete die Nacht im Krankenhaus.
Quelle: melis/Shutterstock.com

Rettungseinheiten berichten, dass das sogenannte „Myer Music Bowl“-Festival im australischen Melbourne „von Drogen überflutet“ gewesen sei. Tatsächlich mussten 22 Feiernde ins Krankenhaus eingeliefert werden, weil sie aufgrund einer Überdosis ist einem kritischen Zustand waren.

Auslöser für den Massenabsturz war laut Medienberichten der Wirkstoff GHB – besser bekannt als Liquid Ecstasy.

Ein Festival-Besucher berichtete dem Sender 9news: „Die Mehrheit der Anwesenden war auf Drogen. Das konnte man an der Art sehen, wie sie sich bewegten und wie sie aussahen. Von denen war keiner mehr richtig bei sich“.

Deshalb blieb es wohl auch nicht bei den 22 Krankenhaus-Patienten: sieben weitere Festival-Besucher kollabierten in umliegenden Parks und Straßen, als sie sich auf den Nachhause-Weg machten.



Nachdem Beamte einige Raver durchsuchten, nahmen sie 40 Personen wegen illegalen Drogenbesitzes fest. Einer von ihnen hatte Ecstasy, Koks, MDMA, LSD, Ketamin und Cannabis bei sich. Heftig!

Eine Rettungskraft berichtete schockiert: „Dass wir hier heute Abend keine Toten haben ist pures Glück!“ Klar, die Sache hätte auch ganz anders ausgehen können.

Deshalb befragt die zuständige Polizei jetzt die Veranstalter der Elektro-Festivals – es ist gut möglich, dass die Zukunft des Events auf dem Spiel steht.

Foto: melis/Shutterstock.com 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?