Thema: Sex

Escort-Orgie: Die mexikanische Nationalmannschaft lässt es vor der WM nochmal richtig krachen

Sie luden sich 30 Prostituierte ein.

Quelle: Beto Chagas/Shutterstock.com & Kaspars Grinvalds/Shutterstock.com

In wenigen Tagen beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Daher geht es auch für die Mannschaften in die heiße Phase. Doch statt hart zu trainieren, hat ein Team die Zeit bis zur WM nochmal ganz anders genutzt.

Kürzlich hatte die mexikanische Nationalmannschaft ein Freundschaftsspiel gegen Schottland, aus dem sie als Sieger hervorgingen. Das muss natürlich ordentlich gefeiert werden, also schmissen acht Mitglieder eine kleine Privat-Party in Mexiko-City. Aber da bei acht Männern scheinbar nicht genug Stimmung aufkommt, luden sich die mexikanischen Spieler auch noch 30 Prostituierte auf ihr Anwesen ein.
Die Zeitung TV Notas veröffentlichte nun Fotos, die die Spieler zusammen mit den Escort-Damen zeigen und eine anonyme Quelle kannte auch noch mehr Details. „Ich sah Memo Ochoa, Carlos Salcedo, Hector Herrera, Jesus Gallardo, Jonathan und Giovani Dos Santos, Raul Jimenez und Marco Fabián. Sie kamen um 22:30 Uhr zu dem Haus und dann passierte es: Begleitet von Musik, Getränken, Spielen und Escort-Ladys hatten sie eine wilde Nacht ohne ihre Frauen und Freundinnen", erzählt der Unbekannte der Zeitung.

Außer von ihren Frauen und Freundinnen haben die Männer allerdings keine Strafe zu befürchten. Der Generalsekräter des mexikanischen Fußball-Verbandes argumentiert, dass die Spieler kein Training verpasst haben und er auf ihre Freizeitgestaltung keinen Einfluss hat.

Mittlerweile sind die Nationalspieler in Europa gelandet und bereiten sich auf das Testspiel gegen Dänemark vor, bis sie dann im Auftaktspiel auf die deutsche Nationalmannschaft treffen – und da haben sie hoffentlich keinen Grund mehr zum Feiern!

GIF via giphy.com
Foto:  Beto Chagas/Shutterstock.comKaspars Grinvalds/Shutterstock.com

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren