Extrawelt: Schöne neue Extrawelt

Schöner neuer Minimaltechno mit maximalen Exkursionen.

Extrawelt: Schöne neue Extrawelt: Schöner neuer Minimaltechno mit maximalen Exkursionen.
1. One Tree Hill    
2. Darkside Of My Room    
3. Wippsteert    
4. Messy Machinery    
5. Must Attack    
6. Trümmerfeld    
7. Wolkenbruch    
8. Added Planet    
9. Kurt Curtain (skit)    
10. Daten Raten    
11. Lost In Willaura    
12. Homing    

www.myspace.com/extrawelt
Extrawelt sagen: „Es geht uns darum, mit unserer Musik an die Gefühlswelt elektronischer Musik zu Anfang der Neunziger Jahre anzuschließen, ohne jedoch in nostalgische Referenzen zu verfallen. Wir wollen keinen feigen Zeitgeist-Techno, sondern uns etwas trauen, große Sounds und mehr Melodien wagen. Sonnenaufgangs-Szenario, Energie, Revolution und Kaputtheit, all das sind Teile der Extrawelt.“ Das klingt nach schwer verdaulicher Elektronikkost, großen Gefühlen, dem Griff nach dem Ganzen. Aber: Das Duo ist viel zu klug und weiß: Techno ist immer noch Techno ist immer noch Techno.

Und so bietet ihr Album uns durchweg clubtaugliche Tracks, zwar aufgeladen mit den beschriebenen Referenzen und Exkursen, doch immer daran denkend: in order to dance. Mal straight minimalistisch, mal mit Breakbeat-Anleihen, dann wieder mit der Dampflokomotive à la Kanzleramt durch die Discothek rasend – langweilig wird ihr Longplayer zu keiner Sekunde und dürfte neben den eingefleischten Extrawelt-Fans auch für neue Afficionados sorgen. Schöne neue Extrawelt: Dein Soma für die Partynacht!

Arne Schaffhausen und Wayan Raabe aka Extrawelt sind schon was länger dabei im Elektronikgeschäft. Doch erst jetzt debütieren sie mit Schöne Neue Extrawelt. Nach viel beachteten Releases auf Border Community (Sooper Track), Traum Schallplatten (Doch Doch) und Cocoon (Titelheld) wurde es aber auch Zeit. Das Resultat: schön!

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?