Facebook-Selfie überführt Mörderin in Kanada

So brutal brachte sie ihre beste Freundin um!

Facebook-Selfie überführt Mörderin in Kanada: So brutal brachte sie ihre beste Freundin um!
Quelle: Screenshot via Facebook

Die 21jährige Cheyenne Rose Antoine aus der kanadischen Stadt Saskatoon wird die nächsten sieben Jahre hinter schwedischen Gardinen verbringen. Denn bereits im März 2015 brachte sie ihre beste Freundin Brittney Gargol um. Beide waren abends um die Häuser gezogen und gerieten betrunken in einen Streit, der für die damals 18jährige Brittney tödlich endete.

Es muss ein grausamer und qualvoller Tod sein, den Brittney Gargol Anfang 2015 starb. Sie und ihre beste Freundin Cheyenne Rose Antoine waren aneinander geraten. Was genau in der Tatnacht passierte, kann Antoine rückblickend nicht mehr sagen. Doch noch über zwei Jahren Verhandlungen, gestand sie vergangenen Montag, ihre Opfer geschlagen und gewürgt zu haben, wie die Bild berichtet.

Die Tatwaffe, ein auffälliger Gürtel, wurde neben Brittneys Leiche nahe einer Müllkippe gefunden. Und genau dieser Gürtel führte die Polizei auf die Spur von Cheyenne. Denn auf einem Selfie, den sie bei Facebook gepostet hatte, trug sie eben diesen Gürtel.

„Ich werde es mir niemals vergeben können“, heißt es in einem Statement, dass über Cheynennes Anwalt verlesen wurde. Eine späte Reue, denn sie wurde zu sieben Jahren wegen Totschlags ins Gefängnis.  „Es tut mir sehr, sehr leid, das hätte niemals passieren dürfen.“


Foto: Screenshot via Facebook

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?