Themen: Show, Berlin, Hugo, ging

Fashion Week Berlin 2013: Teil 2

Der modische Mittwoch in Berlin.

Der Mittwochmorgen startete mit dem krähenden Gockel in der Früh um zehn. Danach ging es für mich Backstage zu Frida Weyer, die im Chamäleon Theater eine Winterwunderwelt präsentierte.

Am frühen Nachmittag ging es weiter ins Adlon zur Show vom GreenShowroom. Die ersten Entwürfe sahen leider im wahrsten Sinne des Wortes „öko“ aus, zum Glück überzeugten die Designs zum Ende hin mit aufwendigen Lederdetails, Farbverläufen und puristischen Schnitten und bewiesen einmal mehr, dass nachhaltige Mode keinesfalls angestaubt aussehen muss.

Zurück im Fashion Week Zelt ging es bei Holy Ghost mit Smoking, schwarzer Spitze und Leder weiter. Ähnliches sahen wir bei C'est tout, die schwarzes Leder mit Transparenz kombinierten. Das Highlight des Tages startete gegen 20 Uhr mit der Show von Lala Berlin. Zu diesem Ereignis ließen sich etliche bekannte Gesichter wie Heike Makatsch, Nora von Waldstätten, Michi Beck, Natalia Avelon, Fritzi Haberlandt, Erdal Yildiz, Pheline Roggan, Jasmin Tabatabai, Bettina Zimmermann, Christiane Paul und Nadine Warmuth. Leyla Piedayesh präsentierte eine wunderschöne Kollektion, die im Grunde genommen ein Best-Of ihrer letzten Entwürfe zeigte. Der prägnante Palästina Print tauchte in verschiedenen Farbvariationen auf und die beliebten Strickteile waren auch mit von der Partie. Der krönende Abschluss war das Laufsteg-Debüt von Leyla's Tochter, die in ihrem zarten Alter von vier Jahren vor den jubelnden Zuschauern einmal auf dem Catwalk auf und ab lief.

Zum Abschluss des Tages ging es zum internationalen Blogger Dinner von Hugo Boss ins White Trash. Bei einem Hugo Burger und selbstgemachter Limonade ließen wir den Tag ausklingen und erfuhren, dass die Hugo Boss Show am Donnerstag ein echtes Highlight werden soll – klingt vielversprechend.


Viele, viele weitere Bilder findet ihr in unseren Galerien.

Text: Anne-Kathrin Bieber

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren