Themen: waren, Mike, Jones, adam, Freestyle, Mason, Rémi, Bizouard

FMX vom Feinsten

Die beiden US-Boys Mike Mason und Adam Jones waren im Sommer in Los Angeles bei den X-Games mit dabei und holten dort Medaillen. Bei den so genannten Olympischen Spielen der Freestyle-Sportarten waren auch der Franzose Remi Bizouard sowie der Norweger Ailo Gaup am Start. An diesen Ausnahme-Freestylern mussten sich die drei Deutschen Starter Fabian Bauersachs, Lukas Weis und Freddy Peters messen, um wichtige Punkte für die IFMXF-Weltrangliste zu sammeln.

Ärgerlich lief es für Freddy Peters, sein erster Sprung sollte gleich ein Heelclicker Backflip sein, doch veriss er etwas und stürzte. Besser lief es für den Franken FAB, er hielt Einzug in die Finalrunde, überzeugte dort und wurde mit einem vierten Platz belohnt. Erstmalig sprang er einen One-Handed Backflip, zudem er sich kurz vor dem Run spontan entschlossen hatte: "Mason kam zu mir und meinte, ich solle einfach mal ne Combo springen und eine Hand vom Lenker nehmen". Genau das tat er dann auch.
 
Platzierungen Finale:
1. Adam Jones              USA
2. Remi Bizouard           FRA
3. Mike Mason               USA
4. Fabian Bauersachs  GER
5. Libor Podmol             CZE
6. Oystein Kjorstad      NOR 
 
Weitere Infos und Termine unter www.ifmxf.com
Der KönigPALAST bot den optimalen Playground für die weltbesten Freestyle Motocross Fahrer am gestrigen Samstag. Mit Mat Rebeaud aus der Schweiz und Libor Podmol aus Tschechien kamen der aktuelle FIM Freestyle MX World Champion sowie der Vize-Weltmeister.US-Boy Adam Jones gewinnt die NIGHT of the JUMPs in Krefeld vor Remi Bizouard und Mike Mason! 240320

Teile diesen Beitrag:
Das könnte dich auch interessieren