Themen: Club, tracks, Format

Format:B - Steam Circuit

Tracks denen nie die Puste ausgeht.

Alles in allem ein heißer Ritt auf dem Zeitgeist des Clubsounds, der seines Gleichen sucht. Kraftvolle Tracks, denen ganz offensichtlich nie die Puste ausgeht. Kurzum, wer diesen Longplayer verpasst, ist selber schuld!

Veröffentlichung: 6. Oktober
Label: Highgrade
Kaufen bei amazon

Tracklisting: (Klicken und alle Tracks anhören)

01. Intro
02. Like a Techmachine
03. Si Pero No
04. 2 Quite
05. Pulsator
06. Widow Maker
07. Boeing 030
08. 69 Bronson Road
09. Edding 850
10. 55 Cadillac King
11. Boot Cut
12. Something Suitable

Tourdates:
04.10.08: S38 - Koblenz
10.10.08: Luna - Kiel
11.10.08: Concorde @ Coconut Club - Potsdam
17.10.08: Electro Casbha @ Dual Beat - Naples
18.10.08: Sankeys - Manchaster
25.10.08: Suruba @ 4 Season Club - Madrid
01.11.08: Fabric - London
07.11.08: Blankensee - Hamburg
08.11.08: Elektrostuebe - Burgdof
14.10.08: Daanschotek - Riga
15.11.08: Fever - Bilbao
21.11.08: Arena Club - Berlin
22.11.08: Tanz Haus West - Frankfurt
29.11.08: Romy S - Stutgart
05.12.08: Zvezda - Samara
06.12.08: Club Forsage – Kiew
25.12.08: Hive Club - Zürich

Hoch energetische Tracks die sich kompromisslos am Club orientieren, ohne Musikalität und Funkyness aus den Augen zu verlieren, zieren das neue Album von Format:B. "Steam Circuit" erscheint in zwei Versionen: Einmal als Doppel-Vinyl, mit acht brandneuen Tracks und dazu als gemixte CD-Version, die zusätzlich einige ihrer erfolgreichsten Tracks der letzten Zeit enthält. Und hier zeigt sich dann auch das ganze Spektrum, dass die beiden in petto haben, vom dark bouncenden "Edding 850", Ausflügen in bleepige Acid-Gefilde mit "Boot Cut" oder dem fröhlich hüpfenden "Like a Techmachine". Sind Vocals im Spiel, legen die beiden noch einmal eine Schippe drauf, wie bei "Si pero no" der das Zeug hat, zum veritablen "Hay Consuelo"-Nachfolger zu werden. Oder in Zusammenarbeit mit Jake the Rapper bei "Something Suitable" - wo sie mit ihren Trademark Subbässen, hypnotischen Sounds in Kombination mit Jakes Vocals die perfekte Blaupause für einen Instant-Clubhit abliefern.

Format:B ist zweifelsohne eines der besten und erfolgreichsten Produzentenduos für neotechnoide Musik. Das Duo setzt nicht auf Trends sondern schafft Sie durch intelligentes Arrangieren, bemerkenswerte Wahl und Aneinanderreihung von Klängen, welche den Charme der neuen Berliner Technoszene widerspiegeln. Ihre unzähligen Releases auf Oppossum, Stil for Talent, Trenton und weiteren Top-Labels bestechen stets durch ihren Individualismus, ihre Schlagkraft und Funktionalität. Nie ganz House, nie nur Techno, und nur Minimal schon gar nicht, so beschreibt man den Format:B Sound wohl am besten.

 
Das Duo bilden der Berliner Jakob Hildenbrand und der Erfurter Franziskus Sell. Die Wege von Franz und Jakob kreuzten sich während ihres Tontechnikstudiums. Nach ein paar durchzechten Nächten in der Berliner Clubszene war es an der Zeit, ein Gemeinschaftsprojekt ins Leben zu rufen, das schließlich zur Gründung von Format:B führte. Die beiden machen bereits seit geraumer Zeit mit EPs wie "Full House", "Like a techmachine" oder "Bronson Road 69" von sich reden. Ab dem 6. Oktober bereichern sie das Berliner Label Highgrade mit ihrem ersten Longplayer unter dem Titel "Steam Circuit". Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: "Steam Circuit" geht ordentlich nach vorne, verbreitet mächtig Spaß beim Hörer und ist zu hundert Prozent auf Effizienz getrimmt.



Highgrade ist eines der Labels, die den modernen Berliner Clubsound mitdefinieren. Im Jahre 2000 von Tom Clark gegründet, hat sich das Label der Veröffentlichung von qualitativ hochwertiger elektronischer Tanzmusik verschrieben - eine Mission, die mit immer größerem Erfolg realisiert wird. Unterstrichen wird dieser Erfolg vom bevorstehenden Album-Release von Format:B, der Nummer 45 im Backkatalog.

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren