Frisch getrennt? So überstehst du die Feiertage

Mit diesen Tipps können auch Singles Weihnachten genießen.

Frisch getrennt? So überstehst du die Feiertage: Mit diesen Tipps können auch Singles Weihnachten genießen.
Quelle: wavebreakmedia/Shutterstock.com

Weihnachten ist das Fest der Liebe und da haben es Singles nicht immer ganz so einfach. Noch schlimmer ist es nur, wenn man sich ausgerechnet kurz vor dem Fest getrennt hat. Wir verraten dir die besten Tipps, wie du die Feiertage nicht nur überstehst, sondern im Idealfall auch genießen kannst.

Gefühle zulassen: Wer kurz vor dem Fest der Liebe plötzlich wieder Single ist, hat es besonders schwer. Doch damit die Advents- und Weihnachtszeit nicht zur totalen Katastrophe wird, ist es extrem wichtig, die eigenen Emotionen zu akzeptieren. Wer seine Trauer erfolgreich verarbeitet, kann sich deutlich schneller wieder besser fühlen. Daher am besten eine Familienpackung Taschentücher und einen vollen Eiscremebecher neben dem Sofa platzieren und den RomCom-Marathon starten!

Sei offen: Egal ob Freunde oder Familie, deine Liebsten sind gerade in der Stunde der Not unendlich wichtig. Daher sollte man nach einer Trennung nicht die ganze Zeit alleine in der Wohnung verbringen, sondern sich der BFF, Schwester, Mama oder wem auch immer anvertrauen. Falls so schnell niemand für ein Aufbau-Date greifbar ist, einfach mal anrufen und dich am Telefon ausheulen. Dabei bestimmst du ganz alleine, was du erzählst und was du für dich behältst.

Sei offline: Das Letzte, was du jetzt gebrauchen kannst, ist der Feed all der mega glücklichen Pärchen in deinem Freundes- und Bekanntenkreis oder noch schlimmer: mitzubekommen wie happy dein Ex ohne dich ist. Daher solltst du ganz altmodisch auf Social Media verzichten und dich anderen Dingen widmen. Wann hast du zuletzt ein neues Buch gelesen oder deine Anlage richtig aufgedreht? Genau jetzt ist der perfekte Zeitpunkt dafür!

Stille ausnutzen: Wenn der ganze Trubel um Weihnachten und Silvester vorbei ist, wird es auch wieder ruhiger. Diese stillen Momente eignen sich ideal für aktive Trauerarbeit, wie auch woman.at schreibt. Egal ob du es mit Meditation, einem ausgedehnten Wortout oder langen Spaziergängen versuchst. Mach einfach das, was dir gut tut und lass dabei deinen Gedanken freien Lauf.

Support System: Wenn du dich trotz aller guten Gründe, dass du ohne ihn einfach besser dran bist, irgendwann total alleine und überfordert fühlst, hol dir Unterstützung. Dabei muss nicht immer gleich viel Action herrschen, um dich wieder aufzubauen. Es reicht meist schon, dass du in angenehmer Gesellschaft von Freunden oder Verwandten bist. Halte dir in jedem Fall immer vor Augen, dass es wieder besser wird.

Foto: wavebreakmedia/Shutterstock.com

 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?