Themen: Einlass, jedes, Berghain, Techno-Tempel, Handschlag

Geheimer Berghain-Handschlag?

Einlass-Garantie in Techno-Tempel.

Jedes Wochenende pilgern Hunderte Techno-Fans nach Berlin, unter anderem um eine der sagenumwobenen Nächte und Morgen im Berghain zu erleben. Nicht erst seit dem Kult-Roman Strobo ist der Techno-Tempel legendär, auch Türsteher Sven Marquadt tut jedes Wochenende seinen Teil dazu bei. An ihm vorbeizukommen, jedes Mal eine Zitterpartie. Nun soll es einen geheimen Handschlag geben, der den Einlass sicherstellt. 

Was würde so manch einer nicht alles geben, um einmal ins Berghain zu kommen? Viele scheitern an der bekanntlich "härtesten Tür der Welt". Sven Marquadt bewacht sie, wie ein Hund seinen Knochen. 


Jetzt soll der Techno-Tempel ein Experiment gewagt haben: Zwei Wochen lang soll der Tattoo-Türsteher eingefleischten Szene-Gängern einen Handschlag gezeigt haben, der das Passieren der Pforten umgehend ermöglicht. So solle sichergestellt werden, dass auch nur die reinkommen, die seiner Meinung nach hier hin gehören. Besonders verärgerte das natürlich ausländische Partywütige. Einer soll erzählt haben: "Ein Freund hat mir gesagt, dass dort lauter Männer mit Vollbart herumlaufen, meist Homosexuelle. Damit ich reinkomme, habe ich mir extra einen Bart wachsen lassen und mich schon mal mit lokalen männlichen Liebschaften herumgetrieben." 

Mit der neuen Türpolitik wolle man außerdem verhindern, dass fanatische Leute sich zutätowieren und piercen, nur um ins Berghain zu kommen und ihrem Idol ähnlicher zu sein. Klingt irrsinnig? Ist es auch. 

Der neue Handschlag entspricht natürlich nicht der Wahrheit und ist frei erfunden. Ein Autor des englischen Satire-Magazins Wunderground hat sich hier kreativ ausgetobt. Aber wer weiß? Vielleicht gibt es ihn bald wirklich, den geheimen Handschlag. Witzig wäre es in der Tat. Und vielleicht sieht er dann so aus:


Foto: Flickr.com / mlaiacker

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren