Geht der Bieber in den Bau?

Justin Bieber bangt um USA-Aufenthalt.

Geht  der Bieber in den Bau?: Justin Bieber bangt um USA-Aufenthalt.
Dass Justin Bieber ein kleines Suchtproblem hat, wissen wir mittlerweile alle. Aber wonach er süchtig ist, will das Online-Magazin „TMZ“ jetzt rausgefunden haben: Codein. Und woher kriegt man Codein? Aus Hustensaft.
Da Hustensaft in den USA rezeptpflichtig ist, hat sich der Teenie-Schwarm kurzerhand im Ausland bedient. Aus Hustensaft, Limonade und zerbröckelten Bonbons soll er sich anschließend ein Mischgetränk erstellt haben, was die Drogensüchtigen untereinander „Sizzurp“ oder „Texas Tea“ nennen.

Es scheint fast so, als würde der Bieber eher in den Bau wandern, als uns weiterhin mit seinen Aussetzern auf die Nerven zu gehen: Denn nach dem Rauchen von verdächtigen Zigaretten und dem vermeintlichen Fund von Ecstasy und MDMA in seiner Villa in Kalifornien scheint der Bieber nun vollends aus dem Häuschen zu sein und bewarf das Haus seiner Nachbarn mit rohen Eiern. Der Schaden von rund 20.000 Dollar könnte den Star jetzt in den Knast bringen oder noch schlimmer: Dem Kanadier droht die Ausweisung aus den USA.

Anstatt Eier an fremde Häuser zu werfen, sollte der Bieber sich lieber welche wachsen lassen und endlich erwachsen werden. Laut Berichten der "Erdbeerstars" soll Bieber auch schon einen Termin für eine Entzugsklinik anvisiert haben. Wir hoffen, dass es ihm ganz schnell besser geht und damit auch uns!

Foto: Justin Bieber at the Believe World / Picture Of Handcuffs via Shutterstock
Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?