Generation Aggro, Pleite und Porno?

Gewalt, Geld und Sex im Teenie-Fokus.

Generation Aggro, Pleite und Porno?: Gewalt, Geld und Sex im Teenie-Fokus.
Teenager sind heute gewaltbereit, haben nie Geld und schauen gerne Pornos - so oder so ähnlich könnte man den Jugendreport auf RTL II gestern in etwa zusammenfassen. Doch stellt dieses Bild die Jugend von heute wirklich richtig dar?
RTL II machte es sich am Mittwochabend zur Aufgabe, die Zuschauer über den Charakter der Jugendlichen ‚aufzuklären‘. Dafür strahlte der Sender den „großen deutschen Jugendreport“ aus. In der Dokumentation wurden  Jugendliche zu den Themen Internet, Mobbing, Sexualität, Finanzen, Zukunft befragt. Wenn man den Ergebnissen Vertrauen schenken darf, dann gibt es drei Dinge, die unsere Jugendlichen ganz besonders beschäftigen: Gewalt, Geld und Sex.

Generation Aggro: Hier zeigte der Sender Prügel-Videos aus dem Internet und ein zusammenschlagendes Opfer im Krankenhaus. Laut der Reportage wären gerade die Teenager heute sehr gewaltbereit und würden immer brutaler werden.

Generation Pleite: Kein Geld in der Tasche, aber immer das neueste iPhone oder Macbook, das könnte die ,,Generation Pleite'' beschreiben. Hauptaussage war in diesem Teil der Sendung: Jugendliche kümmern sich nicht um Geld, sondern gehen lieber saufen, shoppen und wundern sich danach, warum sie kein Geld mehr haben.

Generation Porno:
Natürlich wurde auch dieses Thema behandelt. Jugendliche haben nicht nur immer früher und öfter Sex, sondern sehen sich auch regelmäßig harte Pornos an. Angeblich hätten sie ein verzehrtes und irreales Bild von Sexualität.

Inwiefern entspricht diese Darstellung der Teenager der Wirklichkeit? Oder sind die Medien daran schuld, dass die Jugendlichen diesen Ruf haben?
Was ist eure Meinung zu dem Thema?

Die Teenager haben übrigens in den Bereichen Schule, Job und Internet relativ gut abgeschlossen.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?