Thema: Sex

Genial: So bleibt deine Vagina auch bei Sommerhitze fresh

So bleibt alles fit im Schritt.

Quelle: Ramon grosso dolarea / shutterstock.com
36 Grad und es wird noch heißer … die Klamotten kleben am öligen Körper und du fühlst dich schon drei Minuten nach der morgendliche Dusche komplett durchgeschwitzt und unwohl in deiner heißen Haut. Besonders schlimm trifft es natürlich die Körperregion, die gut verpackt zwischen zwei Oberschenkeln liegt und niemals auch nur ansatzweise frische Luft schnüffeln darf: Deine Vagina. Wie schafft Frau es also, diesen empfindlichen und im Sommer definitiv blöd platzierten Bereich irgendwie frisch zu halten?

1. Lass unbedingt die Finger von synthetischen Slips, denn dadurch kann deine Haut im wahrsten Sinne des Wortes nicht atmen. Und schwitzige Muschis sind besonders Scheidenpilz gefährdet. Igitt. 

2. Auch zu enge Jeans behindern die Luftzirkulation, sie sonst wenigstens ansatzweise in deinem Höschen stattfindet. Bei dermaßen hohen Temperaturen ist ein Röckchen doch sowieso die bessere Variante. Oder?

3. Bevor du dich ins kühle (Pool-)Nass begibst, das eventuell voll mit irgendwelchen Pilzkeimen ist, kannst du dich untenrum mit sehr fettigen Cremes einschmieren, so dass dein Intimbereich quasi einen Schutzschild bekommt. Auf jeden Fall sofort runter mit dem Bikinihöschen, sobald du aus dem Wasser steigst.

4. Um eine frische Brise durch deine Schamlippen wehen zu lassen, kannst du auf spezielle Lebensmittel zurückgreifen. Ananas, Blaubeeren und Kiwis wirken wie ein Intimparfum, das für einen extra Frischkekick zwischen den Schenkeln sorgt.

5. Verzichte im Sommer außerdem lieber auf Slipeinlagen – sie haben den gleichen Effekt wie die zu engen Jeans. GIF via giphy.com

Foto: Ramon grosso dolarea / shutterstock.com

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren