Get Physical und Massive Attack rockten Köln!

Eine unvergessliche Freitagnacht mit Get Physical und Massive Attack!

Get Physical und Massive Attack rockten Köln!: Eine unvergessliche Freitagnacht mit Get Physical und Massive Attack!

Kaum im Stadtgarten angekommen, heizte Matchbox die Stimmung mit einem fetzigen House-Act im Hauptsaal an. Der aus allen Nähten zu platzen schien, als Booka Shade die Bühne für ihre Live-Show betraten. Der Gig des deutschen Duos beeindruckte mit ihren charakteristischen Beats, warmen, rollenden Synths und Live-Drums, die beiden sind weit über die Technoszene hinaus ein Phänomen, das muss man einfach sagen! Resultat der Performance: Eine bebende Halle. Doch damit nicht genug, denn M.A.N.D.Y. drehten mit Tribal Percussions und vibrierenden Basslines bis um sechs Uhr in der Früh noch einmal so richtig auf. DJ T sorgte im Untergeschoss der pickepackevollen Location mit funkigem Techno für ordentlich Stimmung.

Unser Fazit: eine sehr gelungene Freitagnacht in Köln. Gerne wieder!

Rechts könnt ihr direkt in unsere Galerien zu den beiden Events klicken.

Welch ein Festival-Wochenende in Köln! Das Vodafone Music Unlimited Cologne Festival überzeugte auf ganzer Linie. Nachdem die Dance-Helden Coldcut, die ihr VJamm - einen Mix aus VJing und DJing - dem begeisterten Publikum vorstellten und gegen 20 Uhr mit Jubel und Applaus von der Bühne begleitet wurden, war es endlich soweit: Die Fans begrüßten die Trip-Hop-Könige auf dem grellweiß erleuchteten Roncalliplatz: Massive Attack. Hatte es vor Konzertbeginn noch geregnet, verzogen sich auch die Wolken vor Ehrfurcht, das Kölner Publikum war sichtlich zufrieden und der Auftritt sorgte bei sicher jedem Zuschauer das eine oder andere Mal für Gänsehaut. Eine elfenhafte Gitarrenspielerin, eine schwarze Sängerin mit fantastischem Timbre in der Stimme und natürlich die beiden Hauptdarsteller, 3D und Daddy G. Visualisiert wurde die Show von einer großen LED-Wand, auf der wie bei der Künstlerin Jenny Holzer Slogans und politische Statements aufleuchteten. Die bei den Fans sehr beliebten Titelklassiker „Karmacoma“, „Angel“ und „Teardrop“ sorgten im Einklang mit der Show für einmaliges Feeling. Und mit ihrem Evergreen „Unfinished Symathy“ wurde in der Zugabe das Konzert dann vollends rundgemacht!

Kurz durchatmen, dann ging es für uns und viele andere ging es mit dem All-Star-Lineup von Matchbox, M.A.N.D.Y, DJ T und Booka Shade im Kölner Stadtgarten zum zweiten Auftritt des Festivals an diesem Abend. Let´s get physical!

 

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?