Grammy für ZEDD

EDM-Star aus Kaiserslautern räumt in LA ab.

Grammy für ZEDD: EDM-Star aus Kaiserslautern räumt in LA ab.
Anton Zaslavski, alias ZEDD, aus Kaiserslautern erhält den Grammy für „Best Dance Recording“. Der Kaiserslauterner bei der Vergabe in Los Angeles ganz vorne mit dabei.
Der Grammy zählt zu den begehrtesten Preisen in der Musikbranche. Für Musiker aller Stilrichtungen ist es eine unglaubliche Ehre, den Preis in einer der Kategorien zu ergattern. Wenn man jedoch im Alter von 24 Jahren einen Preis gewinnt, ist die Ehre umso größer.

Zu den glücklichen Preisträgern darf sich nämlich seit gestern auch der Deutsche ZEDD zählen. Der DJ räumte den Preis in der Kategorie „Best Dance Recording“ ab. Der Preis wurde für „Clarity“ verliehen, dem Smash-Hit von ZEDD und dem britischen Musiker Foxes.

Wer sich zu den stolzen Gewinnern eines Grammys zählen kann, kann zurecht von sich behaupten, eine feste Größe auf dem Musikmarkt zu sein. Wer sich den Namen ZEDD noch nicht gemerkt hat, sollte dies spätestens jetzt tun. Wir gratulieren dem glücklichen Gewinner und wünschen weiterhin viel Erfolg für seine Musik.

Weitere Preisträger des Abends in den wichtigsten EDM-Kategorien waren außerdem Daft Punk mit ihrem Album „Random Access Memories” für das Best Dance/Electronica Album und Cedric Gervais, Remixer (Lana Del Rey) mit „Summertime Sadness“ für Best Remixed Recording:


Zedd ft. Foxes - Clarity
from Jodeb on Vimeo.


Lana Del Rey - „Summertime Sadness (Cedric Gervais Remix)



Foto: Screenshot Grammy Verleihung
Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?