Thema: LOL Stories

HAHA: Mann wird von der Polizei angehalten und gibt sich als Homer Simpson aus

Und der Preis für den schlecht gefälschtesten Führerschein geht an ...

Quelle: tvprp/Twitter

Polizisten erleben immer wieder skurrile Dinge im Dienstalltag und kennen sich damit aus, wenn ihnen jemanden einen gefälschten Ausweis oder Führerschein vorzeigt. Ein Mann aus Milton Keynes (England) hat bei einer Verkehrskontrolle nun den Vogel abgeschossen.

Vor einigen Tagen hat die Polizei einen Mann mit seinem Auto angehalten. Als er sich ausweisen sollte, staunten die Beamten nicht schlecht. Sein Führerschein war nicht nur gefälscht, er war für eine fiktive Person ausgestellt: Homer Simpson.


Doch nicht nur der Name lies auf den uns bekannten Herrn deuten, auch das Foto war keinesfalls der angehaltene Mann, sondern der Trickfilm-Charakter. Und noch etwas fiel auf: Statt der richtigen Adresse der Simpsons „742 Evergreen Terrace“, stand auf dem gefälschten Dokument „28 Springfield Way, USA“.
Es stand also ziemlich schnell fest, dass der Mann gar keine Fahrerlaubnis hatte und auch keine Versicherung. Daher wurde das Auto sofort beschlagnahmt.

Da die Beamten den Vorfall jedoch so skurril fanden, posteten sie die Geschichte, samt Führerschein bei Twitter und belustigten damit das Netz.


Foto: tvprp/Twitter

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren