Heftig: Das macht eine On-Off-Beziehung mit uns

Doch wir können auch viel daraus lernen.

Heftig: Das macht eine On-Off-Beziehung mit uns: Doch wir können auch viel daraus lernen.
Quelle: nd3000/Shutterstock.com

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt und vor allem in Liebesdingen sind wir geneigt, anderen Menschen eine zweite Chance zu geben. Doch was, wenn daraus immer wieder zweite bzw. neue Chancen werden und wir uns emotional nur noch im Kreis drehen? On-Off-Beziehungen sind in erster Linie eine große Belastung und gleichzeitig eine sehr lehrreiche Erfahrung.

Jeder kennt wahrscheinlich diese eine Person im Leben, von der man einfach nicht so ganz loskommt, auch wenn man genau weiß, dass sie einem nicht gut tut. Aber irgendwie hängt man noch an demjenigen und gibt ihm immer wieder Chancen, weil vielleicht der Sex so toll ist oder man die „Herausforderung“ braucht, ihn doch zum Traumtypen und perfekten Partner machen zu wollen.

So sehr wir in einer solchen On-Off-Beziehung leiden, lernen wir in dieser toxischen Verbindung auch sehr viel über uns selbst. Laut miss.at gehen wir nämlich gestärkt und mit neuem Selbstbewusstsein daraus. Natürlich wäre es schöner, auf diese Erfahrung komplett zu verzichten, aber als reine Zeitverschwendung sollten wir sie dennoch nicht betrachten. Wenn du bei deinem Partner immer nur wie auf Eierschalen läufst und jedes Wort abwägen musst, weil der kleinste Fehltritt direkt den nächsten heftigen Streit verursachen könnte, solltest du wissen, dass das nichts mit Liebe zu tun hat. Wer sich in einer Beziehung die meiste Zeit unwohl fühlt, sollte eher früher als später gehen.

Loslassen ist immer die größte Herausforderung und manchmal ist es vor allem in einer On-Off-Beziehung schwierig, einen endgültigen Schlussstrich zu ziehen. Zu sehr hat man sich daran gewöhnt, dass es immer wieder neue Hoffnung gibt und Gefühle sind auch noch da. Doch wenn einmal die tiefdunkel gefärbte rosarote Brille runtergefallen ist, wirst du erkennen, dass es auf Dauer keinen Sinn hat, an jemandem festzuhalten, der dich nur immer wieder runterzieht, statt dich zu stützen. Danach wirst du zudem sehr gut darin sein, deine Wünsche zu äußern und wirst vor allem wissen, was du nicht willst.

GIF via giphy.com
Foto: nd3000/Shutterstock.com

 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?