Thema: Germanys Next Topmodel

Heidi Klum will 8 Millionen

Neue Topmodel-Staffel auf der Kippe?

Acht Millionen für die neunte Staffel GNTM - das ist die üppige Forderung Heidi Klums an den Fernsehsender Prosieben. Zahlt der Sender ihr das Geld nicht, dann wird es wohl keine neue Staffel geben.

285.714 Euro – dafür muss ein Normalverdiener ganz schön lange arbeiten. Für Heidi Klum hingegen sind es lediglich rund acht Stunden vor der Kamera, denn so viel soll die hübsche Blondine für einen Drehtag der neuen Staffel von ,,Germany’s next Topmodel‘‘ verlangen, wenn man der Bild-Zeitung Glauben schenken darf. Diese will nämlich erfahren haben, dass Heidi pro GNTM-Folge nur zwei Tage arbeitet und an diesen auch nicht mehr als acht Stunden. Sollte sie bei der neuen Staffel auch wieder insgesamt 28 Tage arbeiten müssen, dann beläuft sich ihre Gesamt-Gage auf stolze 8 Millionen Euro.

Doch bisher scheinen ihre Verhandlungen mit Prosieben erfolglos gewesen zu sein. Gründe dafür könnten sein, dass die Sendung nachweislich in den letzten Jahren an Zuschauern verloren hat oder, dass bei einem Produktions-Budget von 14 Millionen (so viel waren es im letzten Jahr) mehr als die Hälfte des Geldes allein für Heidis Gage draufginge. Des weiteren soll Heidi Klum nur ein sehr enges Zeitfenster für die Produktion zur Verfügung haben, denn schließlich ist sie auch noch bei den amerikanischen Casting-Shows ,,America’s got Talent‘‘ und ,,Project Runway‘‘ zu sehen.

Laut ShortNews.de ist es allerdings verwunderlich, dass ein Vertrag über die neunte Staffel bereits existieren soll. Dies würde bedeuten, dass Heidi schön längst unterschrieben hat und im Nachhinein noch mehr Geld fordert. Eins ist aber zu vermuten: Geldprobleme dürfte die 40-jährige nicht haben.

In unserem Eventspecial zu 'Germany's Next Topmodel' erfahrt ihr noch mehr über Heidi und die letzten Staffeln.

Quelle: ShortNews.de
Bilder: Facebook / Heidi Klum

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren