Themen: schlafen, Nachts, Studie, Höschen

Igitt: Deshalb solltest du lieber ohne Höschen schlafen

Weg mit der Unterwäsche!

Quelle: Jochen Schoenfeld/Shutterstock.com

Ha! Diese Meldung dürfte nicht nur die Frauenwelt interessieren! Laut einer niederländischen Expertin ist es für Frauen gesünder den Slip beim Schlafen aus zu lassen und untenrum nackt zu bleiben. Und wenn wir schon dabei sind, was nachts stimmt, könnte für den Tag doch wohl auch gelten, oder?

Wer seiner Vagina etwas Gutes tun will, sollte die Unterwäsche nachts lieber weg lassen. Zumindest argumentiert so die niederländische Gynäkologin Alyssa Dweck. Laut Focus.de können nämlich gerade feste und eng anliegende Stoffe Infektionen der Vagina hervorrufen. Die Vagina habe es nämlich gerne gut „belüftet“.

Grund dafür ist unter anderem das Klima bei fester und enger Wäsche. In dem feucht-warmen Klima, das durch das Tragen von Unterwäsche zusätzlich begünstigst werde, fühlten sich Bakterien sichtlich wohler als an der Luft. Dementsprechend sieht es wohl schlecht aus für die Reizunterwäsche mit Spitze, denn gerade die ist häufig eng und besteht aus härteren Stoffen. Aber ist denn ein Leben (oder Schlafen) ohne Schlüpfer nicht unhygienisch?

Tatsächlich, so gibt rau Doktor Dweck zu, seien viele ihrer Patientinnen von diesem Rat abgeschreckt und empfänden das Weglassen der Unterwäsche als nicht hygienisch. Nackt schlafen sei aber keineswegs unhygienisch. Für die, die Angst vor der Nacktheit haben, sei im Zweifelsfall allerdings eine weite, luftige Boxershorts, wie sie beispielsweise die Herren der Schöpfung tragen, die bessere Alternative zum eigenen engen Schlüpfer.

In diesem Sinne, Mädels! Klaut die Wäsche eures Partners oder lasst den Schlüpfer am besten gleich ganz außen vor!

Foto: Jochen Schoenfeld/Shutterstock.com

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren