Inzest-Skandal bei RTL-Show

Statt 7 Tage Sex gab es Peter Zwegat.

Inzest-Skandal bei RTL-Show: Statt 7 Tage Sex gab es Peter Zwegat.
Vor Kurzem berichteten wir über das neue TV-Format bei RTL. Paare sollten eine Woche lang jeden Tag mit einander schlafen, um ihre Beziehung zu retten. Doch am Mittwoch ersetzte RTL die zweite Folge kurzfristig durch Peter Zwegat. Der Grund: Andreas und Cathleen sind Geschwister.
Das Format von ,,7-Tage Sex‘‘ war ja von Anfang an etwas fragwürdig und sorgte noch vor der ersten Folge für Schlagzeilen. Der Sender verpflichtete seine Kandidaten dazu für eine Woche jeden Tag miteinander zu schlafen, ob sie Lust haben oder nicht. Angeblich war RTL davon überzeugt, dass die Paare so ihre Beziehungen retten könnten. Wieso auch reden, wenn man Sex haben kann?

Während die Erstaustrahlung eher mittelmäßig verlief, warteten die RTL-Zuschauer am Mittwochabend trotzdem auf die zweite Folge der Sex-Show. Doch die kam nicht…. Stattdessen änderte RTL kurzfristig sein Programm und zeigte eine Folge von ,,Raus aus den Schulden‘‘. Zunächst wurde spekuliert, dass RTL einfach nicht mit den Einschaltquoten zufrieden war. Doch jetzt ist der wahre Grund bekannt geworden. Kurz vor der Ausstrahlung erfuhr der Sender, dass die Protagonisten dieser Folge, Andreas und Cathleen, denselben Vater haben. Sie sind demnach Halbgeschwister, was den Sex zwischen den beiden zum Inzest macht.

Deshalb setzte RTL die Folge kurzfristig ab. Laut Bild.de behauptete RTL zuvor nichts von der Beziehung zwischen den Beiden gewusst zu haben. Auch das Paar selbst bestritt zunächst, dass sie miteinander verwandt sind, gaben es aber später doch zu. Ab nächste Woche geht es mit der Show weiter. Falls es nicht auch hier wieder eine böse Überraschung für den Sender gibt.

Foto (c) RTL

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?