Themen: Smartphone, Technik, Android, iOS, Blackberry

iOS, Android oder doch Blackberry?

Smartphone-Betriebssysteme im Vergleich.

Ob Android-, Apple-, oder Windows-Smartphone-Nutzer, jeder sieht seinen kleinen mobilen Freund natürlich ganz weit vorne. Das Beratungsunternehmen Pfeiffer Consulting hat nun die vier bekanntesten Betriebssysteme Android, iOS, Windows Phone 8 und BlackBerry 10 auf ihre Gebrauchstauglichkeit geprüft. 

Android habe nach dem Test mit Abstand die höchste Zahl an Bedienelementen- und Ebenen. 104 Apps und Widgets lassen sich zählen. Genau durch diese Anzahl und dessen Startbildschirmseiten sollen dem Nutzer jegliche Wünsche erfüllt werden. Einzige Mängel: Durch den Umfang des Betriebssystems sei es für Neueinsteiger schwierig den Überblick zu behalten und Menschen mit Behinderung sollen keine Bedienhilfe finden.

iOS6 soll im Vergleich die geringste Anzahl an Bedienelemente haben, welche jedoch durch das Update iOS7 mit einem Kontrollzentrum zur übersichtlicheren Bedienebene behoben worden seien. Manko: der fehlende Schnellzugriff auf häufig benötigte Funktionen. Nervtötend könne es zudem werden, wenn sich das Kontrollzentrum des iOS7 ungewollt öffnet. Beide Versionen sollen sich auch nicht so gut an die Wünsche des Nutzers anpassen, wie bein Anroid der Fall, erhalten aber den Pluspunkt einer Bedienhilfe für behinderte Menschen.

Windows Phone 8 soll sich im selben Kreis wie iOS7 bewegen. Mehr negative als positive Punkte seien hier in Augenschein gefallen. So soll es ist nicht möglich sein, einen Schnellzugriff auf häufig benötigte Einstellungen vornehmen zu können. Ebenfalls entfalle das gezielte Beenden von laufenden Apps, auch sollen sich diese nicht zu einem Ordner zusammenfassen lassen. Störend für den Nutzer soll auch die kleine Auswahl an Farben bei den Schaltflächen sein, auch könne man kein eigenes Hintergrundbild für den Startbildschirm festlegen. Im Vergleich sei Windows Phone 8 am geringsten anpassungsfähig an die Wünsche des Anwenders.

Blackberry 10 besitze ähnlich viele Bedienelemente und Ebenen wie Windows Phone 8. Allerdings sei es möglich, seinen eigenen Startbildschirm verwenden zu können und Apps in Ordner zusammenzufassen. Ein potentielles „Killer-Feature“ soll der BlackberryHub sein. Auch könne man keine "Home"- oder Zurücktaste finden, was den User nur unnötig aufhält. Im Ganzen gesehen sei das Blackberry 10 noch sehr unausgereift.

Fazit: Apples iOS7 soll nach Angaben von Pfeiffer Consulting noch das ausgereifteste Smartphone-Betriebssystem sein. Es enthalte die einfachsten Kombinationen zwischen Benutzungen und den wichtigsten Funktionen. Android sollte man allerdings nicht aus den Augen verlieren, es sei hervorragend nutzbar, vielmehr aber für technisch erfahrene Nutzer. Windows Phone 8 ginge eher seinen eigenen Weg und ließe sich nicht von den Marktführern beirren. Blackberry 10 habe dabei auf ganzer Linie versagt. 

Wer mit welchem Smartphone glücklich ist, liegt erfreulicherweise ja immer noch im Auge des Betrachters. 

Grafik: Pfeiffer Consultings

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren