Themen: Krass, Pokemon Go

Jetzt ist es passiert: Pokémon Go-Spieler stürzen von Klippe

Diese Zocker hatten einen sehr guten Schutzengel.

Quelle: Matthew Corley / Shutterstock.com
Glück im Unglück hatten zwei Amerikaner: Die beiden Männer stürzten von einer Klippe, als sie Pokémon Go zockten. Wie durch ein Wunder wurden beide nur leicht verletzt.

Offenbar übersahen die beiden Pokémon-Fans einen Abhang, als sie im kalifornischen Encinitas auf die Jagd gingen. 15 beziehungweise 25 Meter stürzten die Männer in die Tiefe. Letzterer hatte Glück: Der weiche Sand am Strand federte den Sturz ab, wie The San Diego Union-Tribune berichtet. 

Beide Männer wurden von Rettungskräften geborgen und glücklicherweise nur mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. In der Gegend soll es des Öfteren zu ähnlichen Unfällen kommen. Allerdings ist dies der erste Vorfall im Zusammenhang mit Pokémon Go.

Die App weist bei jedem Start den Spieler ausdrücklich darauf hin, beim Zocken die Umgebung im Auge zu behalten. Doch leider ignorieren viele Spieler diesen Hinweis. 

Foto: Matthew Corley / Shutterstock.com

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren