Katja Krasavice: So heftig treibt sie es im „Sugar Daddy“-Video

Durch das Video wurde ihr YouTube-Account gesperrt.

Katja Krasavice: So heftig treibt sie es im „Sugar Daddy“-Video: Durch das Video wurde ihr YouTube-Account gesperrt.
Quelle: Remark_Anna/Shutterstock.com

Wer es mit nur einem Video schafft, gleich zweimal von YouTube gesperrt zu werden, der ist entweder zu faul, sich die Upload-Bedingungen durchzulesen oder macht alles richtig. Letzteres ist definitiv bei Katja Krasavice der Fall. Und jetzt im dritten Anlauf können wir endlich ihr Video zur neuen Single „Sugar Daddy“ genießen.

Am 27. Juli kam mit „Gucci Girl“ die erste Single von Katjas Debutalbum raus und der dazugehörige Videoclip hat nach rund einem Monat schon fast 12 Millionen Aufrufe. Die zweite Auskopplung aus „Boss Bitch“ konnte sogar schon im Vorfeld für Wirbel sorgen, denn offenbar war „Sugar Daddy“ zu heiß für YouTube. Zweimal wurde das Video zum neuen Song der 23-Jährigen gelöscht, einmal sogar ihr Account gesperrt. So war das blonde Oberluder gezwungen, einen neuen Kanal anzulegen.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von BOSS BITCH 17.01.2020 👑 (@katjakrasavice) am

Im dritten Anlauf hat es jetzt endlich geklappt und „Sugar Daddy“ ist laut Bravo als Re-Upload in voller Länge zu hören und vor allem zu sehen. Zu sehen ist hauptsächlich Katja in extrem knappen Outfits und komplett mit Bodyglitter bedeckt. Wirklich interessant, ist aber auch ihr männlicher Begleiter, den sie direkt zu Beginn mit einem heißen Kuss beglückt. Die beiden cruisen im Luxusschlitten durch die Gegend, er chillt am Pool während sie sich super hot am Boden räkelt oder genießt ein Buffet, bei dem sich Katja selbst als Obstschale präsentiert. Auch als laszive Putzfrau im knallengen Lackfummel zeigt sich das Erotik-Sternchen und lässt immer wieder ihren heißen Body hervorblitzen.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von BOSS BITCH 17.01.2020 👑 (@katjakrasavice) am

Im Bett landen Katja und ihr „Sugar Daddy“ auch, allerdings nimmt dies kein gutes Ende. Denn der ohnehin schon zittrige Senior im Rollstuhl bekommt zum Schluss ein Kissen ins Gesicht gedrückt. Wie lange der neue Song samt sexy Kurzflim dieses Mal online zu sehen sein wird, bleibt abzuwarten. Innerhalb von zwei Tagen haben ihn immerhin schon knapp eine halbe Million Menschen geklickt. Bis „Boss Bitch“ am 17. Januar 2020 erscheint, sind es noch genau vier Monate und da werden sicher noch einige Klicks hinzukommen. Hier könnt ihr den Clip sehen!

Video via KATJA KRASAVICE MUSIC/YouTube

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von BOSS BITCH 17.01.2020 👑 (@katjakrasavice) am

Foto: Remark_Anna/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?