Kebekus-Skandal: Aufruf zur Anzeige

Pius-Brüder schalten sich ein.

Kebekus-Skandal: Aufruf zur Anzeige: Pius-Brüder schalten sich ein.
Der „Kirchen-Rap“ von Komikerin Carolin Kebekus wurde letzte Woche vom WDR kurzfristig gestrichen (wir berichteten). Mittlerweile ist das Video „Dunk den Herrn“ jedoch ein Youtube-Hit und hat nun, mit über 750 000 Aufrufen, auch die Aufmerksamkeit der katholischen Pius-Brüder erlangt.
Auf ihrer Homepage bezeichnen die Brüder die Kirchen-Satire als „Verspottung des katholischen Glaubens aus der primitivsten Schublade“ und rufen zur Anzeige gegen Kebekus wegen Gotteslästerung auf. Sie stellen sogar einen vorgefertigten Anzeige-Text zur Verfügung, um das Vorgehen gegen die, in ihren Augen, "peinliche Künstlerin" Kebekus zu erleichtern. Unvernunft und Spott müsse mit rechtsstaatlichen Mitteln und Vernunft bekämpft werden, so die Pius-Brüder.

Auch auf YouTube wird lebhaft über das umstrittene Video diskutiert. Unter den mehreren tausend Kommentaren findet man sowohl Äußerungen wie „Sehr geil. Kebekus for president!“, als auch jene, die das Video kritisch sehen, „Meinungsfreiheit geht immer nur so weit, wie sie nicht die Würde eines Anderen beeinträchtigt“.

Von der Komikerin selbst gibt es seit ihrem Interview bei Stafan Raab keine Äußerung mehr zu ihrem „Kirchen-Rap“.

Was sagt ihr zu diesem Video? 


Foto: Screenshot Youtube

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?