9

Keine Panik: Aus diesen Gründen kann sich deine Periode verzögern

Man muss nicht unbedingt schwanger sein.

Keine Panik: Aus diesen Gründen kann sich deine Periode verzögern: Man muss nicht unbedingt schwanger sein.
Quelle: sasha2109/Shutterstock.com

Auch wenn die Menstruation kein Grund ist, sich zu schämen, kann sie manchmal ziemlich nervig sein. Kurz bevor sie ansteht, leiden viele Mädels unter PMS, wenn sie dann da ist, beschert sie uns oft fiese Schmerzen und wenn sie mal nicht kommt, befürchten wir direkt schwanger zu sein. Allerdings ist es nicht immer ein Grund zur Sorge, wenn deine Periode mal auf sich warten lässt, sondern kann verschiedene Ursachen haben.

Stress: Auch wenn Stress oft nur psychisch ist, kann er sich auf unseren Körper auswirken. Das zeigt sich gerne auch mal bei unserer Periode, die sich verschiebt, wenn wir emotional leiden. Schließlich irritiert Stress unsere Hormonausschüttung und kann dadurch unseren Zyklus verlängern oder verkürzen. Überleg also einfach, ob dich momentan etwas belastet und versuche dieses Problem zu lösen – meist pendelt sich dann auch der Zyklus wieder ein.

Gewicht: Sowohl Über- als auch Untergewicht können sich auf unsere Menstruation auswirken und dazu führen, dass sie eine Zeit lang komplett ausbleibt. Sollte sich dein Zyklus nicht nur um ein paar Tage verschieben, sondern komplett aus dem Gleichgewicht geraten, solltest du auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Sport: Treibt man viel Sport, schüttet man dabei auch viele Hormone aus. Dies kann zur Folge haben, dass deine Regel ausbleibt. Daher solltest du immer auf ein gesundes Mittelmaß achten und dich nicht überausgaben. Höre auf die Signale deines Körpers und ziehe im Zweifelsfall einen Arzt zurate.

GIF via giphy.com

Medikamente: Auch manche Medikamente haben die Nebenwirkung, dass deine Blutung ausbleibt. Dies ist insbesondere bei Blutdrucksenkern, Antidepressiva und Antiallergica der Fall. Schau also einfach mal in den Beipackzettel oder halte Rücksprache mit deinem Arzt.

Verhütung: Wenn du lange hormonell verhütet hast und jetzt die Pille oder Spirale abgesetzt hast, braucht dein Körper oft erstmal eine gewisse Zeit, um wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Manchmal kann es sogar Monate dauern, bis sich dein Zyklus und damit auch die Blutung wieder normalisiert hat. Dies ist ebenfalls möglich, wenn man auf ein anderes hormonelles Verhütungsmittel umgestiegen ist.

Hormonstörung: Sollten alle oben genannten Faktoren nicht zutreffen, ist es auch möglich, dass bei dir eine Hormonstörung oder eine andere Krankheit vorliegt, die dafür sorgt, dass deine Tage ausbleiben. Lass dich beim Arzt durchchecken und deinen Hormonstatus bestimmen, um Klarheit zu bekommen.

Foto:  sasha2109/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?