Klischee-Keule: Diese Männer-Sätze können wir nicht mehr hören

So reagierst du auf seine Macho-Phrasen.

Klischee-Keule: Diese Männer-Sätze können wir nicht mehr hören: So reagierst du auf seine Macho-Phrasen.
Quelle: Andrey_Popov/Shutterstock.com

Männer sind im Gegensatz zu Frauen angeblich sehr einfach gestrickt und extrem vorhersehbar. Da überrascht es auch nicht, dass es einige Sätze gibt, die scheinbar geschlechtsumfassend zum Kommunikationsrepertoire der Kerle gehören und auf die wir Mädels gerne verzichten möchten. Falls er sich dennoch zu einer Standardphrase hinreißen lässt, kannst du aber zumindest die passende Reaktion bringen. Auf die folgenden Sätze möchten wir in Zukunft verzichten.

„Frauen und Technik“: Das ist wahrscheinlich die Mutter aller Männersätze und ein echter Klassischer des gängigen Geschlechterklischees. Die Tatsache, dass hinter den meisten bahnbrechenden technischen Erfindungen Männer stecken, liegt hauptsächlich daran, dass Frauen viel zu lange verwehrt war, in diesem Bereich zu forschen oder überhaupt aktiv zu werden. Wenn du ihn einfach an die bedeutende Marie Curie erinnerst, wird er wahrscheinlich ziemlich kleinlaut reagieren.

„Wann gibt es Essen?“: Eines sollte jedem erwachsenen Mann, der in einer Beziehung lebt, klar sein: Die Partnerin ist keine Ersatzmutter und daher auch nicht dafür zuständig, ihn zu bekochen. Sicherlich hatte auch die Hausherrin im Hotel Mama Besseres zu tun, aber Sohnemann stellt sich am Herd immer so ungeschickt an, dass sie es einfach immer gemacht hat. Du solltest als die Frau an seiner Seite aber keinesfalls in eine derartige Rolle schlüpfen. Wer lesen kann, kann auch Kochen und Rezepte gibt es online auch für Kochmuffel. Und zur Not kann er sich eine TK-Pizza in den Ofen packen. Außerdem profitiert er sicher auch sehr davon, wenn er selbst öfters mal in der Küche zaubert und dich damit überrascht.

„Hat das nicht Zeit?“: Im Kopf vieler Kerle gibt es laut Women'sHealth für alle Dinge des Lebens den richtigen und folglich auch den falschen Zeitpunkt. Nur weil dir gerade einfällt, dass dringend der Müll runtergebracht, die Küche gesaugt oder Wäsche gewaschen werden muss, heißt das also noch lange nicht, dass er das auch so sieht. Stell dich also zunächst auf eine Diskussion ein, bei der du ruhig bleiben solltest. Stellt er sich wirklich quer, dann tu es ihm einfach mal gleich und mach nichts mehr. Damit es aber gar nicht erst so weit kommt, stellt ihr am besten einen gemeinsamen Haushaltsplan auf, denn keiner von euch möchte in einer dreckigen Bude wohnen.

„Warum sollte ich nach dem Weg fragen?“: Männer geben äußert ungern zu, wenn sie auf die Hilfe anderer Leute angewiesen sind und fragen daher Fremde fast nie freiwillig nach dem Weg. Sich eine Schwäche einzugestehen, ist für die Herren der Schöpfung oft einfach unerträglich. Während er noch so tut, als wolle er einfach niemanden mit seinem Problem belästigen, kannst du einfach selbst das Ruder in die Hand nehmen und fragen, wie ihr am besten ans Ziel kommt

„Chill mal“: Diese dreiste Aufforderung kann viele Gesichter haben und dir als „bleib mal locker“ oder „reg dich nicht so auf“ begegnen. Natürlich will keiner (auch du nicht) gestresst sein, aber manchmal muss man sich einfach Luft verschaffen und den Ärger rauslassen. Was auch immer der Grund dafür ist oder war, es wird dir danach besser gehen. Seine „Bitte“, dich zu entspannen, bewirkt indes fast immer das genaue Gegenteil. Denn ihm geht es wahrscheinlich nur darum, dass er keinen Stress möchte.

„Das repariere ich selber“: Viele Typen halten sich für die geborenen Heimwerkerkönige und das einzig und allein aus dem Grund, dass sie Männer sind. Wenn dann etwas zuhause kaputt ist, sehen sie sich in ihrer Rolle als Familienoberhaupt dazu verpflichtet, es zu reparieren. Dass es für einen Laien jedoch ziemlich gefährlich werden kann, beispielsweise mit Starkstrom zu hantieren und in Mietwohnungen keinerlei Versicherungsschutz vorliegt, interessiert sie meist nicht mal. Wenn du also vor ihm merkst, dass der Herd kalt bleibt oder der Abfluss verstopft ist, ruf direkt einen Klempner, damit dein Schatz gar nicht erst auf dumme Gedanken kommt.

Foto: Andrey_Popov/Shutterstock.com






 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?