Krass: Das verrät die Form deines Pos über dich

Apfel oder Birne?

Krass: Das verrät die Form deines Pos über dich: Apfel oder Birne?
Quelle: paultarasenko/ shutterstock.com

Ein Blick auf den Po lohnt sich fast immer. Und ab sofort hast du sogar die perfekte Ausrede dafür, wenn du mal wieder unter die Gürtellinie guckst: Die Form des Hinterteils sagt nämlich einiges über den Hormonhaushalt und die Gesundheit aus. In Zukunft geierst du also niemandem mehr hinterher, sondern checkst lediglich, ob die Lady vor dir vielleicht krank ist.

Die quadratische Form mancher Hinterteile entsteht durch Fettpölsterchen, die sich ungünstig oben an der Taille bilden. Mit dem Hormonhaushalt ist aber trotzdem alles in Ordnung. Falls du dich nach einem runderen Popöchen sehnst, sind Beinübungen in der Seitenlage empfehlenswert.


GIF via giphy.com

Die V-Form ist eine besonders weit verbreitete Variante, die auf einen niedrigen Östrogenspiegel hindeutet. Und Sport machst du scheinbar auch nur äußerst ungern. Wenn du dir einen etwas runderen Po wünschst und deinen inneren Schweinehund überwinden kannst, solltest du vor allem deine Oberschenkel trainieren – am besten mit klassischen Squats plus Hanteln.


GIf via giphy.com

Die O-Variante ist bei Männern besonders beliebt – die prominentesten Apfelarsch-Beispiele sind Kim Kardashian und Nicki Minaj. Die zwei Ladys erfreuen sich bester  Gesundheit, denn solche Popos sind ein Hinweis auf einen nahezu perfekt ausbalancierten Östrogenspiegel.


GIF via giphy.com

Die A-förmige Rückansicht sieht oft zum Anbeißen aus – ist aber gar nicht so erstrebenswert, weil auch sie auf einen niedrigen Östrogenspiegel hindeuten kann. Achja, man kann halt nicht alles haben.


GIF via giphy.com

Foto: paultarasenko/ shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?