Themen: Lifestyle, Beauty, Haare

Krass: So oft solltest du deine Haare tatsächlich waschen

Irgendwie ist das schon ein bisschen eklig.

Quelle: Katya Yacenco/Shutterstock.com
Jeder weiß, dass es nicht gut ist, wenn man seine Haare zu oft wäscht. Aber was genau bedeutet "zu oft" wirklich? Wir sagen es dir!

Eines ist sicher: Jeden Tag Haare waschen ist nicht gesund! Wenn man seine Haare nämlich täglich wäscht, um das Öl loszuwerden, trocknet die Kopfhaut aus. Die Folge: Es wird noch mehr Öl und Fett produziert. Du bewirkst mit einer täglichen Wäsche also genau das Gegenteil von dem, was du dir erhoffst.

Wie oft man seine Haare tatsächlich waschen sollte, ist bei jedem anders. An diesen drei Faktoren kannst du allerdings feststellen, welcher Zeitabstand für dich der Beste ist:

1. Hauttyp: Wenn du normale bis leicht trockene Haut hast, solltest du deine Haare ein bis zweimal pro Woche waschen. Hast du sehr fettige Haut, dann wasche deine Haare drei bis viermal in der Woche.

2. Haarstruktur: Wenn du Locken hast, reicht es aus, deine Haare nur einmal in der Woche zu Waschen. Hast du glatte Haare, solltest du mindestens zweimal oder mehr deine Haare waschen. Die Struktur der Haare ist nämlich dafür verantwortlich, wie schnell der Talg von der Kopfhaut in die Längen wandert. Bei glatten Haaren geht das leider ziemlich schnell.

Tipp: Wenn nur deine Ansätze schnell fetten, dann reicht es, wenn du dir etwas Trockenshampoo darauf sprühst. So strapazierst du deine Längen nicht und deine Haare am Ansatz sind wieder fresh!

3. Styling: Du frisierst deine Haare fast täglich? Haarspray und Co. werden dabei auch reichlich verwendet? Dann solltest du deine Haarwäschen unbedingt reduzieren. Deine Haare sind vom Stylen wahrscheinlich eh schon sehr ausgetrocknet.


GIF via giphy.com

Foto: Katya Yacenco/Shutterstock.com

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren