Krass: Teenager macht Nackt-Selfies von sich und wird verurteilt

Wir haben die ganze unglaubliche Geschichte.

Krass: Teenager macht Nackt-Selfies von sich und wird verurteilt: Wir haben die ganze unglaubliche Geschichte.

Dass die Amerikaner prüde sind, ist nichts Neues. Was aber jetzt an einer Highschool in North Carolina passierte, ist einfach nur heftig. Hier hatte ein Jugendlicher Nacktbilder von sich selbst auf seinem Handy und wurde deshalb wegen Besitz von Kinderpornografie verurteilt. Und das ist noch nicht alles.

Ja, du hast richtig gehört! Ein 17-Jähriger wurde wegen des Besitzes von Kinderpornografie angeklagt, weil er Nacktfotos von sich selbst machte. Obwohl er mit 17 Jahren in den USA noch als Kind gilt, legte das Gericht fest ihn in dieser Sache als Erwachsenen zu behandeln. Denn in den USA gilt Sexting als strafbar, allerdings dürfen Jugendliche schon mit 16 Jahren legal Sex haben.

Aufgeflogen sind die Nacktfotos übrigens bei einer Polizei-Kontrolle an seiner Schule. Dort durchsuchten die Beamten die Smartphones der Schüler auf anstößige Fotos von anderen Schülern und stießen auf die pikanten Fotos des 17-Jährigen. Zum Glück konnte der Anwalt des Jungen nicht nur eine Haft, sondern auch einen Eintrag in die Sexualstraftäter-Datei vermeiden.

Doch es kommt noch schlimmer: Obwohl der Teenager die Fotos lediglich an seine Freundin weiterschickte, bekam diese ebenfalls eine Anzeige wegen Kinderpornografie, weil sie die Fotos ihres Freundes auf dem Handy speicherte. Nach dieser Story bist du bestimmt froh, dass du in Deutschland lebst, oder?

Foto: A fit young man is lifting up his shirt to take a selfie of his toned body via Shutterstock

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?