Krasse Auswahl bei Lotterien: Was steckt wo drin?

Was lässt sich gewinnen?

Quelle: Frank Fiedler/Shutterstock.com
Wer sich abseits der örtlichen Lotto-Annahmestellen einmal für das Lotteriegeschehen interessiert, der fühlt sich schon beim ersten Blick erschlagen. Die Online-Anbieter haben so viele Lotto-Angebote fest im Programm, dass Spieler mühelos täglich mehrere Lotterien nutzen könnten. Aber was steckt wo drin und was lässt sich gewinnen?


Abbildung 1: Mittlerweile gibt es viele verschiedene Lotterien, die online zur Verfügung stehen - doch welche Lotterie bietet eigentlich was? Bildquelle: @ Dylan Nolte / Unsplash.com

Klassiker: Lotto 6 aus 49 und der Eurojackpot
Das sind die Lotterien, die auch in jeder örtlichen Annahmestelle zu finden sind. Das Spiel wird über die Lottogesellschaft des jeweiligen Bundeslands durchgeführt, was übrigens auch auf den virtuellen Ableger der jeweiligen Bereiche zutrifft: Sachsen-Lotto, Bayern-Lotto, West-Lotto etc. Die freien Lottoanbieter im Internet arbeiten hingegen landesweit, wobei sie die Vorgaben natürlich beachten. Aber was gilt für die beiden Spiele?
- 6 aus 49 – das ist der echte Klassiker des deutschen Lottospiels. Einst wurde der Jackpot nur einmal wöchentlich ausgelost, mittlerweile finden jeweils mittwochs und samstags Ziehungen statt. Das Spiel ist recht selbsterklärend. Der Tippschein hat insgesamt zwölf Felder, wobei der Tipper entscheidet, wie viele er davon nutzt. In einem Feld wählt er sechs Zahlen aus den 49 zur Verfügung stehenden aus. Die Zusatzzahl wird über die Tippscheinnummer generiert, die online frei gewählt werden kann. Spieler können nun noch auf die Zusatzlotterien zusätzlich tippen, indem sie sie ankreuzen. Beim Lottospiel entscheidet die Jackpothöhe über die mögliche Gewinnhöhe. Wurde er zuletzt geknackt, gilt für mittwochs eine Mindestsumme von einer Million, für samstags von vier Millionen.
- Eurojackpot – das ist die europäische Lotterie, der sich Deutschland ebenfalls angeschlossen hat. Das Spiel wird freitags ausgelost, Zusatzlotterien sind möglich. Auf jedem Tippschein stehen neun Felder zur Verfügung, die in ein Hauptfeld mit 50 und ein Zusatzfeld mit 10 Ziffern aufgeteilt wird. Es gilt: 5 Zahlen aus 50 und 2 Zahlen aus 10 zu wählen. Der Mindestjackpot liegt immer bei 10 Millionen, maximal können 90 Millionen gewonnen werden.
Beim üblichen Lottospiel gibt es immer wieder Zusatzauslosungen, an denen der Tipper automatisch teilnimmt. Online-Tippstuben bieten teilweise noch zusätzliche Varianten zum Lotto und Eurojackpot an.

EuroMillions: Was steckt dahinter?
Diese Lotterie ist eigentliche auch eine Art Eurojackpot, nur von anderen Ländern. Jedes Land in Europa kann selbst entscheiden, welchem Gemeinschaftsjackpot es sich anschließen will. Frankreich hat mit EuroMillions ein eigenes Spiel herausgebracht. Als Mehrstaatenlotterie kann diese Lotterie auch höhere Jackpots bieten.
- Wie wird gespieltEuroMillions spielen ist nur online oder in den Grenzregionen zu den teilnehmenden Ländern möglich. Auf dem Tippschein gibts es, wie beim Eurojackpot, geteilte Felder. Zuerst müssen fünf aus 50 Zahlen gewählt werden, hinzu kommen die Sternzahlen, die aus zwei Ziffern zwischen 1 und 12 bestehen.
- Ziehung – sie findet jeweils dienstags und freitags statt.
- Jackpot – die Maximalhöhe des Jackpots ist auf 250 Millionen Euro festgesetzt. Mindestens beträgt er 17 Millionen Euro.
Zudem gibt es Superjackpotziehungen, die mittlerweile drei Mal im Jahr stattfinden. Die Spielteilnahme ist in Grenzregionen zu den teilnehmenden Ländern sowie im Internet kein Problem. Bei einem eventuellen Gewinn gelten weiterhin die gesetzlichen Regeln aus dem Lotterieglücksspiel.

US-Lotterien: Powerball, MegaMillions und Co.
Die Lotto-Anbieter im Internet haben größtenteils die sehr bekannten Lotterien aus den USA mit im Programm. Diese Lotterien trumpfen bereits durch ihre oft riesigen Jackpots auf. Wer auf einen Schlag die Chance hat, über eine Milliarde US-Dollar zu gewinnen, der mag vielleicht sein Glück versuchen wollen:
- Powerball und MegaMillions – das sind schlichtweg die bekanntesten Lotterien der Welt. Seit einigen Jahren sind sie auch aus Deutschland spielbar, sodass auch hierzulande die Chance besteht, diese Jackpots zu knacken. Als typische Lottospiele unterscheiden sie sich in der Spielweise nicht sonderlich von unseren Spielen: Der Spieler wählt eine bestimmte Anzahl an Ziffern in einem Feld aus, gibt den Schein ab und hofft, dass die richtigen Zahlen gezogen werden.
- Cash for Life – angesichts der Mega-Lotterien wirkt dieses Spiel beinahe schon klein. Bei diesem Spiel erhalten Gewinner jedoch 1.000 Dollar täglich bis zum Lebensende. Rang zwei verspricht zumindest noch 1.000 Dollar monatlich. Cash for Life wird täglich ausgespielt, allerdings sind die Tippscheine im Vergleich zu anderen Lotterien teurer.
Es gibt aber enorme Unterschiede bezüglich der Gewinne, wenn aus Deutschland teilgenommen wird. Zwar müssen Deutsche keine Steuern in den USA zahlen, doch erhalten sie den Gewinn über 29 Jahre lang ausbezahlt. Das wiederum führt unweigerlich zu Steuerzahlungen, denn wenngleich Glücksspielgewinne steuerfrei sind, gilt das nur für Einmalzahlungen. Zum Vergleich: Wer die 10.000 Euro monatlich der Glücksspirale gewinnt, zahlt Einkommenssteuer auf die monatliche Zahlung. Wer den Gewinn im Ganzen anfordert, zahlt erst ab dem zweiten Jahr Steuern auf die aus dem Gewinn entstandenen Zinsen. Bei der Auszahlung eines Jackpots aus den USA ist es ebenso.

Gibt es weitere Lotterien?
Wer einmal in die Rubriken ›alle Lotterien‹ schaut, der hat wahrlich die Qual der Wahl. Fast jedes europäische Land hat seine eigene Version von ›6 aus 49‹. Die Jackpothöhen variieren oft, aber das gilt auch für die Quoten. Etliche dieser Lotterien bieten zwar einen häufig niedrigen Hauptgewinn, dafür sind die Quoten auch deutlich besser als beim deutschen Lotto.
Den Abschluss machen die eigenen Lottoangebote der einzelnen Anbieter. Dutzende Sofortjackpots bauen auf den typischen Lottospielen auf, meist mit täglichen Ziehungen oder gar stündlichen Ziehungen.
Und auch aus Deutschland gibt es noch eine recht interessante Lotterievariante: Keno. Der Tipper wählt hier je Feld bis zu zehn Zahlen aus, worüber sich auch der Keno-Typ bestimmt (9 Zahlen = Typ 9, 2 Zahlen = Typ 2). Die Einsätze sind ebenfalls recht variabel. Diese Lotterie wird täglich gezogen und bietet für den Typ 10 bei einem Einsatz von 10,00 Euro einen Gewinn in Höhe von 1 Million Euro.


Abbildung 2: Der Eurojackpot verzeichnet mittlerweile eine sehr große Beliebtheit. Bildquelle: @ Waldemar Brandt / Unsplash.com

Fazit – welches Spiel darf es heute sein?
Online ist der Spieler nicht auf wenige Lotterien beschränkt, sondern kann sich praktisch durch die Welt tippen. Etliche Lotterien trumpfen mit extrem hohen Jackpots auf, andere hingegen mit sehr guten Quoten. Es macht Spaß, hin und wieder einen fremden Tippschein zu nutzen und das Glück mal anderswo auf die Probe zu stellen.

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren