Themen: Festival, Amsterdam, ADE, Amsterdam Dance event

Last-Minute zum Amsterdam Dance Event

Tickets, Übernachtung und Partys – so klappt's noch!

400.000 erwartete Besucher, 400 Veranstaltungen und mehr als 80 Partys: Ab Mittwoch pilgern Tausende Anhänger der internationalen elektronischen Musikszene nach Amsterdam. Fünf Tage lang ist die niederländische Metropole fest im Griff des Amsterdam Dance Event 2014 (kurz: ADE), der größten Konferenz für elektronische Musik in Europa. Ihr wollt auch noch dabei sein? Wir sagen euch, wie es mit Tickets, Übernachtungsmöglichkeiten und Co. auf dem letzten Drücker aussieht.

Tickets: Wenn ihr euch für die Konferenz interessiert, habt ihr im wahrsten Sinne des Wortes schlechte Karten. Die Fünf-Tages-Tickets sind bereits ausverkauft. Auch bei den Ein-Tages-Tickets sind die ersten drei Tage ausgebucht. Bei heißersehnten Events wie die Awakenings-Partys heißt es leider schon länger „Sold out“. Doch mit etwas Glück könnt ihr noch das eine oder andere Ticket ergattern. Auf Facebook bieten User zum Beispiel ihre Tickets zum Verkauf an. Zugreifen!

Schlafen: Die Tickets sind gebucht, aber ihr habt noch kein Plätzchen zum Schlafen und alle Hotels sind bereits belegt? Eine gute und zum Teil auch günstige Alternative sind Plattformen wie Airbnb oder Wimdu, die private Unterkünfte anbieten. Dann habt ihr gleich auch noch einen Einheimischen an der Hand, der euch die Geheimtipps der niederländischen Metropole verrät. 



Essen: Während des ADE hört die Party nie auf. Selbst Restaurants haben sich auf die feierwütige Meute eingestellt und fahren beim größten Event der Stadt Live-Musik und DJs auf. Auf klm.com findet ihr die besten Locations in Nähe der Veranstaltungsorte für Mittag- und Abendessen mit elektronischer Musikuntermalung.

Wer keinen Wert auf Gourmet-Küche legt oder etwas Geld sparen möchte, der wird in Amsterdam auf jeden Fall satt. Neben den zahlreichen Snackbars mit günstigen Fastfood-Gerichten gibt es auch die sogenannten „automatieks“. Aus den Snackautomaten zieht man Hotdogs oder Kroketten für wenig Geld. Das niederländische Äquivalent zum Döner sind in Amsterdam Falafel und Salat im Pitabrot, die man an fast jeder Ecke kaufen kann. Und natürlich steht an jeder Ecke eine Pommesbude

Feiern: Bei über 80 Veranstaltungen ist sicher für jeden Besucher etwas dabei. Neben den angesagtesten Clubs in Amsterdam gibt es auch einige ausgefallenere Veranstaltungsorte. Unter anderem dienen ein Bestattungsinstitut, ein Zahnlabor und eine Schiffswerft als Party-Kulisse.

Aber auch abseits der ADE-Pfade hat Amsterdam einiges zu bieten. In zahlreichen Cafés und Bars im Stadtzentrum könnt ihr trinken, feiern und Kontakt knüpfen.

Live-Stream: Auch wenn es in diesem Jahr nicht mit dem ADE klappt, könnt ihr hautnah dabei sein. Das ADE-Radio und Live-Streams halten euch rund um die Uhr auf dem Laufenden.  

Einen kompletten Überblick über alle Veranstaltungen bekommt ihr auf unserem ADE-Eventspecial und natürlich der offiziellen Homepage. Wir sehen uns beim Amsterdam Dance Event 2014!

Fotos: virtualnights.com

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren