9

„Luft raus“-Syndrom: 7 Tipps wie du deine Beziehung rettest

Damit bei deinem Schatz das Kribbeln zurückkehrt.

„Luft raus“-Syndrom: 7 Tipps wie du deine Beziehung rettest: Damit bei deinem Schatz das Kribbeln zurückkehrt.
Quelle: solominviktor/Shutterstock.com
Früher hat dein Freund dich mit seinen Blicken verschlungen, doch heute schaut er so höchstens einen Burger an. Manchmal passiert es selbst in den schönsten Beziehungen, dass nach einiger Zeit die „Luft raus“ ist. Die Zweisamkeit ist nicht mehr so aufregend wie am Anfang, als das Kribbeln noch in jeder Berührung spürbar war. Aber keine Angst: In solchen Fällen ist deine Beziehung nicht verloren! Mit diesen Tricks frischst du deine Liebe wieder auf.
1. Erlaube deinem Freund persönliche Rückzugsorte: Geht nicht auf die Toilette, während der andere duscht. Verbringt nicht eure komplette Freizeit miteinander. Jeder Mensch brauch Phasen, in denen er sich seinen persönlichen Bedürfnissen widmet. Also, verbringt auch mal Zeit mit Freunden und Hobbies. Am Ende des Tages habt ihr euch umso mehr zu erzählen.  

2. Planung ist alles: Organisiere ein schönes Überraschungsdate - das kann Zuhause in der Badewanne oder in der Küche bei einem selbstgekochten Dinner stattfinden, ihr könnt Essen gehen oder euch in einem Freizeitpark vergnügen. Egal was du plannst, überrasche deinen Schatz einfach!

3. Heiße Unterwäsche: Nein, die kaufst du nicht (nur) für deinen Freund sondern in erster Linie für dich. Wenn du dich wohl und sexy in deiner Haut fühlst, strahlt das auch nach außen ab. Dein Partner wird die Veränderung garantiert bemerken. Und wer sich selber liebt, wird auch von anderen geliebt ...

4. No Phone-Day: Legt jede Woche einen Abend ein, an dem keiner von euch sein Handy anfasst. So habt ihr mehr Zeit, um euch auf das Wichtigste zu konzentrieren: euch!

5. Reden: Klingt einfach, ist aber wichtig. Hat dein Freund vielleicht noch gar nicht bemerkt, dass die Luft raus ist? Rede mit ihm über eure Phase, vielleicht kennt er eine ganz einfache Lösung für das Problem und kann dich trösten.

6. Kleine Geschenke: Bring ihm einfach mal ein Bier oder einen Burger mit! Vielleicht bringt ihn das ja auf Ideen? 

7. Sex aufpimpen: Auch guter und erfüllender Sex gehört zu einer Beziehung dazu und leidet unter dem „Luft raus“-Syndrom. Seid ihr in der Pflichtsex-Falle gelandet oder schlaft ihr gar nicht mehr miteinander, dann wagt etwas Neues. Schon mal ein Sextoy ausprobiert? Oder eine neue Stellung? Sei mutig, ergreife die Initiative und zeige ihm, was dir gefällt!


GIF via wifflegif.com

Bild: solominviktor/Shutterstock.com
Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?