Themen: Sexy, Lifestyle, Gesundheit, Unterwäsche, Slip, Höschen, Unterhose, Krankheit

Macht dein Höschen dich krank?

So gefährlich ist deine Unterwäsche wirklich!

Wenn es um Unterwäsche geht, kann man doch nicht viel verkehrt machen, oder? Leider doch! Wie dir deine Höschen und BHs das Leben schwer machen verraten wir dir jetzt.

1. Er ist heiß und verursacht keine unschönen Abdrücke unter enger Kleidung: der Stringtanga! Aber findest du eine Blasenentzündung auch sexy? Der Stoffstreifen zwischen den Pobacken befördert leider E.coli-Bakterien in Richtung Harnröhre. Und sind sie dort erst einmal angekommen, droht deiner Blase schon die Entzündung. Mädels, die zu Harnwegsinfekten neigen, sollten daher auf Stringtangas verzichten. 


GIF via giphy.com

2. Zu enge Unterwäsche ist nicht sexy, es sei denn du stehst auf Reizungen an deiner Mumu. Die Haut in deinem Intimbereich ist nämlich ziemlich dünn und empfindlich. In Hautrissen können sich unangenehme Infektionen einnisten. Und dann: Bahhh!


GIF via huffingtonpost.com

3. Aber auch ein schlechtsitzender BH schadet dir. Neben Nacken-, Schulter- und Rückenschmerzen können sie auch Sodbrennen, Hautausschlag sowie das Reizdarmsyndrom auslösen. Außerdem besteht die Gefahr von Hängebrüsten. 


GIF via giphy.com

4. Auch bei bodyformender Unterwäsche gilt: Zu eng sollte sie nicht sein. Schneidet die Unterhose ins Fleisch, drohen Atemprobleme und Sodbrennen. Daher raten Experten die Bauch-weg-Höschen nicht im Alltag sondern nur zu speziellen Anlässen zu tragen. 


GIF via buzzfeed.com

5. Auf das Material deiner Unterwäsche solltest du ebenfalls einen Blick werfen. Luftdurchlässige Baumwolle hält deinen Intimbereich am besten frisch. 


GIF via tumblr.com

Foto: A very sexy asian girl wearing lingerie via Shutterstock

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren