Madonna macht sich unbeliebt

Fans verlassen verärgert ihre Show.

Madonna macht sich unbeliebt: Fans verlassen verärgert ihre Show.
Madonna verärgerte ein Teil ihres Publikums bei ihrem Konzert in Denver so sehr, dass die Fans sogar die Show verließen.
Wochenlang wurde über dieses Ereignis getuschelt: Madonna entblößt im Juni bei einem Konzert in Istanbul ihre nackte Brust - und das mit 53 Jahren! Dabei gilt es als eine Schandtat in der muslimischen Stadt Körperteile nackt in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Heute hat man dieses Fauxpas schon fast wieder vergessen, doch dann erreicht uns eine neue Schlagzeile: Ihre Fans verließen nun inmitten ihres Konzertes die Show, weil sie sich diskriminiert gefühlt haben. 

Kein Wunder: Als die Sängerin während ihrer Performance einen unechten Revolver zückte, vergaß sie wohl, dass sich nur wenige Meilen von Denver entfernt im Juni ein Massaker ereignete. Zwölf Menschen wurden hierbei getötet, 58 schwer verletzt. Unpassend da einen (zwar unechten) Revolver auf das Publikum zu richten, fanden auch die Besucher. Eine davon verriet laut „contactmusic.com“: „Wir haben alle getanzt und auf einmal haben die Leute realisiert, um was es da geht. Wir standen einfach nur da. Jeder um mich herum hatte den Schock ins Gesicht geschrieben.“ 

Madonna scheint zu wissen, wie man sich selbst ein Fettnäpfchen stellt.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?