Männer verraten: Das wollen sie wirklich beim Sex

Eine Studie liefert nun interessante Ergebnisse.

Männer verraten: Das wollen sie wirklich beim Sex: Eine Studie liefert nun interessante Ergebnisse.
Quelle: oneinchpunch/shutterstock.com

Auch wenn er als die schönste Nebensache gilt, ist Sex nicht gleich Sex. Jeder hat seine persönlichen Vorlieben und Abneigungen und manchmal ist es sogar von der Tagesform abhängig, worauf man gerade Lust hat. Eine Studie hat nun aber alle Männer in einen Topf geworfen und dabei herausgefiltert, worauf der Durchschnitt wirklich steht.

Die meisten sind der Meinung, dass Frauen es im Bett lieber sanft und romantisch mögen, wohingegen Männer eher auf die härtere und perversere Gangart abfahren. Doch stimmt das wirklich? Genau damit hat sich nun eine Studie von female affairs befasst und einfach mal 1.043 Typen ganz konkret befragt.

Immer wird davon gesprochen, dass Kommunikation das wichtigste Mittel ist, um herauszufinden, worauf der Partner steht. Die Umfrage hat jedoch gezeigt, dass 60 Prozent aller Befragten ihre geheimen Sehnsüchte lieber für sich behalten. Grund dafür ist in der Regel, dass sie sich vor negativen Reaktionen ihrer Freundin fürchten und Angst vor Zurückweisung haben. Dabei geht es den meisten nicht mal um perverse Fantasien, sondern schlichtweg um mehr Abwechslung im Bett.

Ein weiteres überraschendes Ergebnis ist, dass Männer nicht einfach irgendwo ihren Lümmel reinhalten wollen, um ihre Lust zu befriedigen. Vielen ist es nämlich wichtig, dass sie sich auch emotional zu der Person hingezogen fühlen und echte Nähe wollen, statt nur eine schnelle Nummer.

GIF via giphy.com

Des Weiteren ziehen gar nicht so viele Männer die stereotype Egonummer durch. Stattdessen wollen sie ihre Partnerin wirklich befriedigen und sehen es als echte Bestätigung, Verlangen bei ihr zu spüren. Männer wollen sich demnach begehrt fühlen und die Sehnsucht an der nonverbalen Kommunikation ihrer Frau spüren. Da wundert es nicht, dass jeder Dritte Studien-Teilnehmer Angst vorm Versagen hat.

Außerdem vermissen ganze 60 Prozent, nicht nur, dass die Frau ihr Verlangen offen zeigt, sondern auch mal die Initiative ergreift. Dies soll nicht anhand von skurrilen Rollenspielen oder verkappten Domina-Versuchen geschehen, sondern ganz natürlich rüberkommen. Hier bestätigt sich wieder mal, dass Selbstbewusstsein extrem sexy wirken kann und kaum etwas erotischer ist als eine Frau, die mit ihrem Körper zufrieden ist.

Doch auch Männer hadern manchmal mit ihrem Aussehen. Zwei Drittel würden gerne etwas an ihrem Äußeren verändern. Daher ist es wichtig, dass auch die Frau ihrem Schatz Komplimente macht und ihm zeigt, wie attraktiv sie ihn findet. Dabei kann man ruhig konkrete Körperstellen ansprechen, um ihn zu bestärken, erklärt Studienleiterin Ulrike Brandenburg gegenüber der Cosmopolitan.

Ob Kerle es eher wild oder sanft mögen, laut oder leise, bleibt immer noch eine persönliche Vorliebe. Das Wichtigste ist für die meisten einfach, dass beide Spaß an der Sache haben und sich nicht durch eigene Unsicherheiten ausbremsen lassen.

 
Foto: oneinchpunch/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?