Michael Jackson: Beweise für sexuellen Missbrauch?

Geheime Akten sollen aufgetaucht sein.

Michael Jackson: Beweise für sexuellen Missbrauch?: Geheime Akten sollen aufgetaucht sein.
Immernoch gibt es keine Ruhe um die Missbrauchs-Vorwürfe an Michael Jackson. Der im Jahre 2009 verstorbene Weltstar wurde in der Vergangenheit beschuldigt, mehrere Kinder auf seinem Grundstück sexuell missbraucht zu haben und musste sich dafür vor Gericht verantworten. Die Richter sprachen ihn damals frei – doch es blieb ein bitterer Nachgeschmack. Jetzt ist angeblich sehr belastendes Material aufgetaucht. Ein Opfer soll sich ebenfalls zu Wort gemeldet haben.
Bei dem belastenden Material um den nach wie vor als „King of Pop“ gefeierten Star handele es sich um zwei Akten, die jeweils mehr als tausend Seiten umfassen. Die britische Zeitung „Sunday People“ behauptet, Zugang zu diesen Akten zu haben. Diese stammen demnach aus dem Jahr 1989 und enthalten angeblich Aufnahmen von Telefonaten, in denen ein ehemaliger Hausangestellter davon berichtet, dass Jackson auf seinem Grundstück mehrere Jungen sexuell belästigt habe.
 
In den Akten sollen des Weiteren Hinweise darauf zu finden sein, dass Jackson den Familien der Jungen umgerechnet insgesamt 27 Millionen Euro Schweigegeld zahlte.
Die Akten zu dem Fall sollen auf Jackson selbst zurückzuführen sein, der einen Privatdetektiv damit beauftragte, die betroffenen Familien zu beschatten. Die angeblich bislang vom FBI beschlagnahmten Dokumente seien nun veröffentlicht worden, nachdem sich vergangene Woche ein vermeintliches Missbrauchs-Opfer gemeldet hatte. Angeblich habe man die Akten so lange unter Verschluss gehalten, um die Familie und insbesondere die Kinder Jacksons zu schützen. Diese müssen jetzt allerdings sogar vor Gericht aussagen. 

Das vermeintliche Opfer, der Tänzer Wade Robson, gab an, über sieben Jahre lang von Michael Jackson missbraucht worden zu sein. Tatsächlich soll Robsons Name in den Dokumenten auftauchen. Der Fall Jackson könnte jetzt, Jahre nach seinem Tod, also in ein ganz anderes Licht gerückt werden.


Bildquelle: flickr.com / sharona790

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?