Themen: Ibiza, Drogen, Krass

Mysteriöser Tod: 18-Jährige stirbt auf Ibiza

Warum musste sie sterben?

Der Aufenthalt auf der spanischen Trauminsel Ibiza endete für einen Teenager aus Schottland tragisch. Die 18-Jährige verstarb unter bisher ungeklärten Umständen auf der Partyinsel. Die Behörden vermuten eine Drogen-Überdosis. Doch die Familie glaubt nicht daran. 

Woran die junge Frau wirklich verstarb, kann nun nur eine Autopsie klären. Fakt ist aber, dass die Schottin in einem Krankenhaus an Herzversagen starb. Laut The Telegraph soll eine Freundin den Ärzten anvertraut haben, dass die 18-Jährige mehrere Ecstasy-Tabletten genommen habe.

Angehörige der jungen Frau widersprechen dieser Behauptung. So soll sie sich seit vergangener Woche in ihrem Hotelzimmer von einem Sturz erholt haben. Gegenüber der schottischen Sun zeigte sich ihr Großvater entsetzt über die Drogengerüchte bezüglich seiner Enkeltochter.

Die offiziellen Ergebnisse der Autopsie stehen noch aus. Erst im vergangenen Juli wurde ein 21-jähriger Brite tot in seinem Hotelzimmer gefunden. Auch hier sprachen die Behörden von einer Drogenüberdosis. Die Familie vermutete aber, dass so der Tod durch Verletzungen nach einer Auseinandersetzung mit der Polizei vertuscht werden sollte. 

Foto: Facebook

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren