Themen: Essen, Fun, Lifestyle, Kurios

Nach der Party: lecker "Donut Dog"

Ob das schmeckt?

Halb Hotdog, halb Donut - ergibt den "Donut Dog". Sprich ein Bötchen aus süßem Donut-Teig kombiniert mit Rindfleischwürstchen. Ganz schön ekelig klingt dieses Fett-Duett. Als mehr als nur appetitabregende Toppings kommen dann noch Senf, Sauerkraut und Zwiebeln dazu. Die Oktoberfest-Version sozusagen.   

Und wer ist Schuld? Die Ammis waren's. Beinahe. Die fettigste Symbiose des Hotdogs hat die Welt dem Currywurst-Buden-Betreiber Kai Löbach zu verdanken. Der betreibt seine Frittenbude zwar eigentlich im US-Sonnenstaat Kalifornienen, aber wer weiß wann die Oktoberfest-Variante des Hotdogs auch nach Deutschland kommt. Bietet sich dieser Tage ja eigentlich an.


Ob wir auch hierzulande nach der Party anstatt zur Döner-Bude zum Donut-Dog-Händler unseres Vertrauens wanken würden? Was denkt ihr?

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren