Themen: Opening, Club, Köln

Neuer Club in Köln: Berghain-U60311-Mix?

Ein Visionär und seine Ideen.

Clubsterben hier, Clubsterben da. Keine Panik, das ist heute nicht das Thema. Gegenteiliges ist angesagt: Es geht um die Vision eines Mannes, der sich auf Facebook den Namen "Bretter Geschepper" gegeben hat. Er hat einen Traum von einem Club: eine Symbiose aus Berliner Berghain und Frankfurter U60311 direkt in Köln. Stopp. Auf Anfang, bitte.

Wie es auf dem von Jan Fischer betriebenen Blog MosesTechno geschrieben steht, erzählt "Bretter Geschepper" via Facebook von seinen Plänen. So heißt es dort in den Screenshots, alles würde über Gericht und Notar laufen, sollte man einsteigen, man sei von allen Seiten her abgesichert und könne jederzeit aussteigen. 


Den geplanten Ableger-Mix aus Berghain und U60311 am Rhein wolle er auf einer Fläche von 1.000 Quadratmetern in Kölner Katakomben hochziehen. Auf teure Bookings wolle man verzichten, das erfolge von "Raver zu Rave, von Freund zu Freund". Kontakte in jede Sparte wären bereits vorhanden, auch das Konzept würde schon stehen. Einzig und allein der Geldgeber fehle noch. Er "brauch jemanden, der mir 60.000 Euro bürgt", heißt es. Alle, die also keinen Eintrag in der Schufa haben, mindestens drei Monate erwerbstätig sind und außerdem noch ein paar Stündchen Zeit haben, können also einsteigen in dieses anscheinend totsichere Ding. Zu Recht fragt "Bretter Geschepper" aber noch: "Na, wer traut sich?" 

Hier den Artikel auf MosesTechno lesen.

Wir drücken die Daumen, dass sich ein Investor finden und die Vision verwirklichen lässt. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. 


Foto: Flickr.com /  Justortitri & Berghain Ad

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren