Themen: David, Club, Girls, who, MADE, Entertainment, Judas, Gilmour

Nokia Nseries presents Entertainment ClubNights: die ClubTour 2007

Ab dem 6. Dezember tourt Nokia Nseries mit einer innovativen Inszenierung aus Musik und Multimedia Art durch Deutschland

Hochkarätiges Line Up aus der Nu Rave, Electro, IndieRock, und Neo Punk Musik-Szene unter anderem mit New Young Pony Club, Who Made Who & New Judas

Düsseldorf, 8. November 2007 – Die Entertainment ClubNights Tour 2007 macht die kalten Winternächte heiß! Mit einer innovativen Entertainment Inszenierung läutet Nokia Nseries die nächste Episode der Clubkultur ein. Von Hamburg bis München präsentiert Nokia Nseries in insgesamt fünf deutschen Großstädten die Entertainment ClubNights Tour. Musik und Game Begeisterte dürfen sich auf Multimedia Art und musikalische Highlights unter anderen von New Judas, Who Made Who und New Young Pony Club freuen. Vom 06. bis 21. Dezember kommt die Tour nach Stuttgart, München, Hamburg, Berlin und Köln.

Neben Musik vom Feinsten wird es Entertainment in Form von Mediaart und einer mobile Gaming Area geben. Die Gäste werden in der Future High Tech Music Area die Möglichkeit haben, sich an unterschiedlichen interaktiven Medieninstallationen selber einzubringen und auszuprobieren. Ein Schwerpunkt der installativen Arbeiten wird auf ironischen und experimentellen Projekten liegen, die auf spielerische Art und Weise die zeitgenössische Musik- und Gamingkultur erweitert. Future Entertainment at it´s best.

Damit nicht genug! Spiel-Hungrige können in der „Arcade Gaming Area“ an Nokia N95-Gaming-Modulen die im Style der alten Videospiel- und Arcadeautomaten angefertigt wurden, die neuesten Games der Nokia Nseries spielen.

Wie der Name der Entertainment ClubNights Tour schon verrät, steht neben den multimedialen Inszenierungen die Musik im Vordergrund. Das Line Up besteht aus den zur Zeit erfolgreichsten Club Acts, Bands und DJs der angesagten Musikrichtungen Nu Rave, Electro, IndieRock, Rave und Neo Punk. New Young Pony Club, Who Made Who, New Judas, David Gilmour Girls und Bobmo, Bang Bang Club sowie Tomboy.

Die Entertainment ClubNights Tourdaten

06.12. – STUTTGART @ Rocker 33
Headliner: New Young Pony Club
Support: David Gilmour Girls (Live), New Judas Showcase, Bobmo (DJ)
 
07.12. – MÜNCHEN @ ZKMax
Headliner: New Young Pony Club
Support: David Gilmour Girls (Live), New Judas Showcase, Bobmo (DJ)
 
14.12. – HAMBURG @ Übel und Gefährlich
Headliner: Who Made Who
Support: David Gilmour Girls (Live), New Judas Showcase, Tomboy (DJ), Kiss Kiss Club
 
15.12. – BERLIN @ Tape
Headliner: Who Made Who
Support: David Gilmour Girls (Live), New Judas Showcase, Tomboy (DJ)
 
21.12. – KÖLN@ Gebäude 9
Headliner: Who Made Who
Support: David Gilmour Girls (Live), New Judas Showcase, Bobmo (DJ)
 
Informationen zum Line Up
 
New Young Pony Club

NYPC veröffentlichen auf dem angesagten australischen Label Modular Records an der Schnittstelle von zeitgemäßem Elektro und Indiepop. Ihr Sound zwischen Twee-Pop, New Wave und Postpunk verbindet Floor-Appeal mit Radiotauglichkeit.

Who Made Who

Sie gelten nicht nur als eine der besten Livebands Dänemarks, sondern mittlerweile ganz Europas. Drei Mann, Bass, Gitarre, Schlagzeug - Viervierteltakt getriebene Dance Music ohne Gewichtung auf elektronische Hilfsmittel. Who Made Who veröffentlichen auf dem Münchner Label Gomma (u.a. Tomboy, Rodion, Munk).

New Judas
 
New Judas versteht sich als ein Künstlerkollektiv aus Finnland, das nicht ausschließlich als Label agiert. Die musikalische Ausrichtung wird allerdings repräsentiert von Acts wie Pets On Prozac, Obi Blanche oder Huoratron. Sie stehen für eine etwas roughere, weniger House-orientierte Fassung des New Rave/ElektroRock-Sounds.

David Gilmour Girls

Die D.G.G. sind ein niederländisches Produzentenduo auf Relish Records (unter anderen Franz And Shape, Yuksek, Riot In Belgium). Ihre Produktionen pflegen sowohl die klassischen House- und Funktraditionen, greifen allerdings auch auf moderne Sounds und Einflüsse zurück. Sie arbeiten teilweise Vocal- und Songorientiert.

Bob Mo

Bobmo ist ein Künstler auf Institubes Records, neben Ed Banger und Kitsuné dem französischen Vorzeigelabel für den aktuellen Crossoversound aus Elektro und Rock. Er ist damit neben unter anderen Justice oder Mr. Oizo einer der wichtigsten Vertreter der Post-Daft Punk-Generation.

Tom Boy

Tomas Barford ist zum einen Teil von WhoMadeWho, zum anderen unter dem Alias Tomboy als DJ und Produzent aktiv. Sein Trademark-Sound verschränkt old school Funk und Disco mit neuzeitlichen House und Elektro-Standards. Ein Artistalbum ist vor kurzem bei Gomma erschienen, als Remix-Artist wurde er bereits von den Gorillaz, von Chromeo oder Peaches angefragt.

Kiss Kiss DJs

Die Kiss Kiss DJs aus Hamburg sind die Veranstalter Nummer 1, wenn es darum geht Indie, New Rave und Electro in Parties unter einen Hut zu bringen. Ihre Abende im Hafenklang oder Übel und Gefährlich sind legendär.

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren