Themen: tracks, Noze

Nôze: Songs On The Rocks

1. Inconnu du Placard
2. Danse Avec Moi
3. Little Bug
4. Childhood Blues
5. You Have Dance
6. Slum Girl
7. Ethiopo
8. Remember Love
9. Kitchen [Pop Version]

www.myspace.com/nozecircus

Bis dahin werden Nicolas Sfintescu und Ezechiel Pailhes eben weiter eine Club- oder Festivalbühne nach der anderen mit ihrer entspannten Interpretation elektronischer Musik stürmen. Nach Craft Sounds And Voices und How To Dance ist Songs On The Rocks das nunmehr dritte Album und fächert das musikalische Spektrum der beiden noch weiter auf: Da gibt es die rauchig-schnarrige Stimme von Nicolas auf Tracks wie L´Inconnu Du Placard, sanfte, chanson-hafte Nummern wie Danse Avec Moi – hier singt übrigens die bezaubernde Dani Siciliano – oder dem UK-Rave verhaftete Tracks wie Remember Love, die Nôze mit warm-wummernden Beats erden. Wie kann man das Ganze zusammenfassen? Alles können, nichts wollen? Alles dürfen, nichts müssen? Sagen wir einfach: Liberté, toujours. Ein angenehmer Gegenentwurf zum Clubsoundkonsenszwang. Und hier nochmal das tolle Video zum Klassiker Kitchen (eine neue Version des Tracks ist auch auf dem Album):

Also, wenn Emir Kusturica demnächst mal einen neuen Film dreht, dann sollte er mal bei Nôze anklopfen. Das Duo aus Frankreich ist schließlich für seinen selbstironischen Feiertechno bekannt, der mit seinen lustigen, aber unkitschigen Bukovina-Klängen die beste Untermalung für einen solchen Film wäre.  Entspannter Feierspaßtechno aus Frankreisch.

Teile diesen Beitrag:
Das könnte dich auch interessieren