Oh no: Wegen dieses Beauty-Fehlers sah sie so aus

Das ist mal eine mutige Aktion!

Oh no: Wegen dieses Beauty-Fehlers sah sie so aus: Das ist mal eine mutige Aktion!
Quelle: Screenshot chemese/Instagram

Erinnerst du dich an die Szene in „Hitch - Date Doktor“, in der Will Smith‘ Gesicht komplett angeschwollen ist und nicht mehr menschlich, sondern nur noch wie ein Fleischball aussieht? Eine amerikanische Bloggerin erlebte diese brutale Form des Facelifts jetzt ungewollt am eigenen Leib.

Der Plan klingt eigentlich harmlos: Chemese Armstrong hatte Lust auf Veränderung und entschied sich dazu, ihre Haare zu färben. Da sie bekennende Veganerin ist, griff sie zu einem Hennaprodukt – also einer Färbung ohne künstliche Zusätze.  

Henna muss besonders lang einwirken. Ganze zwei Stunden sollte Chemese die braune Masse in ihren Haaren lassen. Nach einiger Zeit begann ihre Kopfhaut allerdings schrecklich zu jucken.

Dieser Zustand wurde irgendwann unerträglich und sie ging zu einem Arzt. Das Ergebnis: Die junge Texanerin reagierte allergisch auf Phenylendiamine – eine chemische Verbindung, die in Hennafarben vorkommt.

 

Ein von Chemese (@chemese) gepostetes Foto am

Ihr Gesicht ist in der Zwischenzeit auf das Dreifache angeschwollen und die behandelnden Ärzte fürchteten, dass die 35-Jährige im Schlaf ersticken könnte.

Glücklicherweise geht es der Veganerin mittlerweile wieder gut. Doch Chemese zierte sich lange, öffentlich über diesen Vorfall zu sprechen.

Vergangene Woche war es dann soweit: Sie postete Bilder ihres geschwollenen Gesichts auf Instagram, woraufhin eine eine Welle der Solidarität über sie einbrach.

Unsere nächste Haarfärbe-Aktion wird beim Anblick dieser Bilder jedenfalls garantiert von einem mulmigen Gefühl begleitet.

Foto: Screenshot chemese /Instagram 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?